Für Bildung € 245 Mrd

GiNN-BerlinKontor.-–Die Ausgaben für Bildung haben nicht nur ihre Präsenz in der politischen Debatte ge­stei­gert – auch ihr Anteil am Brutto­inlands­produkt ist leicht gewachsen, meldet das Statistische Bundesamt. Deutschland hat im Jahr 2010 insgesamt € 234,7 Milliarden für Bildung Forschung und Wissen­schaft ausgegeben, was einem Anteil von 9,4 % am Brutto­inlands­produkt (BIP) ent­spricht. Die öffent­lichen Haus­halte bestritten mit 65 % den Haupt­teil dieser Aus­gaben. Der private Sektor engagiert sich vor allem im Teil­bereich Forschung und Ent­wicklung.

Nach vor­läufigen Berech­nungen stiegen die Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissen­schaft 2011 auf € 245,1 Milliarden an. Dies ent­spricht einem Anteil von 9,5 % am Brutto­inlands­produkt. Damit kommt Deutsch­land dem von Bund und Ländern für das Jahr 2015 formulierten Ziel, 10 % des Brutto­inlands­produktes für Bildung und Forschung aus­zu­geben, immer näher.

Die Steigerung der Ausgaben für Bildung und Forschung wurden begünstigt durch zahl­reiche Sonder­programme, wie zum Beispiel den Kinder­betreuungs­ausbau, oder die Exzellenz-Iinitiative sowie durch die wirt­schaft­liche Ent­wicklung. (Quelle: Destatis)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>