Für 75 % der Deutschen ist die Krise vorbei

GiNN-BerlinKontor.— 75,5 % der Deutschen sind nach dem am 18.02. von der Europäischen Kommission in Berlin veröffentlichten Eurobarometers überzeugt, dass die Wirtschafts- und Finanzkrise vorüber ist. Besorgt sind die Deutschen (43%) jedoch nach wie vor über die hohe Staatsverschuldung vieler EU-Staaten.  Zur Bewältigung der Schuldenkrise setzen sie auf eine stärkere Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten (93%) sowie den Abbau der Schulden im eigenen Land (86%). Die Deutschen erwarten laut Umfrage von der Europäischen Union  (EU) eine strengere Überwachung der Finanzdienstleister (84%) sowie eine stärkere Abstimmung der Wirtschaftspolitik zwischen den Mitgliedsländern (80%).

Die Vize-Präsidentin der EU-Kommission, Viviane REDING, sieht in den Umfragewerten eine Bestätigung des Kurses der Kommission für mehr wirtschaftliche Koordinierung und eine Stärkung der Haushaltsdisziplin. “Dies ist eine klare Zustimmung zu unseren Reformvorschlägen”, erklärte sie. “Die aktuellen Umfragedaten zeigen auch deutlich, dass die Bürger die Europäische Union in Zeiten der Krise als stabilisierenden Faktor wahrnehmen und sie sich eine stärkere Rolle der Union im globalen Kontext wünschen.”

Die Deutschen (46%) sind mit dem bisherigen Krisenmanagement der EU überwiegend zufrieden. Sie sind sich mit Bürgern anderer EU-Staaten einig, dass die EU am besten dazu geeignet ist, die Auswirkungen der Krise auch in der Zukunft zu meistern (in Deutschland gefolgt von den G20, dem Internationalen Währungsfonds und der nationalen Regierung). 58% der Deutschen sehen optimistisch in die Zukunft der Europäischen Union. Das Vertrauen der Deutschen (49%) in die EU-Institutionen ist im Vergleich zum Frühjahr 2010 konstant geblieben.

Der Aufschwung nach der Krise ist in Deutschland stärker als erwartet ausgefallen. Das ist wahrscheinlich der Grund für die insgesamt größere Zuversicht der Deutschen im europäischen Vergleich sowie im Vergleich zum Frühjahr 2010. Die persönliche Betroffenheit durch die Krise spielt eine große Rolle bei der Beurteilung der Lage. In Deutschland gibt eine Mehrheit (57%, +10Pp) an, dass ihr Privathaushalt über genügend Sicherheit verfügt, um bis zu zwei Jahre in die Zukunft zu planen. Ebenfalls sehen sich die Deutschen (78%) im Stande ihre Rechnungen am Monatsende zu bezahlen. Europaweit fahlen diese Zahlen anders aus: vor allem in den von der Krise am meisten betroffenen Länder –  beispielweise Griechenland (75%) oder Irland (53%) – sind die Menschen nicht in der Lage, ihre Rechnungen am Ende des Monats zu bezahlen. (Quelle: Eurobarometer)

Das Eurobarometer ist eine in regelmäßigen Abständen von der EU in Auftrag gegebene öffentliche Meinungsumfrage in den Ländern der Europäischen Union.

Ein Gedanke zu “Für 75 % der Deutschen ist die Krise vorbei

  1. So so, da will man dem leser weißmachen, dass 75% der Bürger keine krise mehr sehen? Amerika und europa ist pleite, der Schirm muß aufgestockt werden, Billionen sind im Anmarsch und da soll der böse Bürger nichts davon merken? Diese behauptung glauben doch nur unsere politiker und die die es veröffentlichen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>