Feuerwechsel Syrien-Türkei

GiNN-BerlinKontor.—Nach dem Angriff syrischer Streitkräfte auf die türkische Grenzstadt Akcakale antwortete die Türkei mit einem Vergeltungsangriff der türkischen Armee auf einen Militärstützpunkt in Syriens, von dem aus der Angriff auf türkisches Hochheitsgebiet erfolgte. Regierungschef Recep Tayyip EERDOGAN erklärte, die Türkei werde keine weiteren “Provokationen” hinnehmen. In Brüssel trat auf Antrag Ankaras der NATO-Rat zusammen, da die Türkei Mitglied der Allianz ist. In New York tagtre der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Bundeskanzlerin Angela MERKEL Merkel sicherte der Türkei Unterstützung zu. Das türkische Parlament beschloss Einsätze auch auf syrischem Staatsgebiet. Dies gilt zunächst  für ein Jahr.

Der deutsche Außenminister Guido WESTERWELLE (FDP) übermittelte in  einem Telefonat mit dem türkischen Außenminister Ahmed DAVUTOGLU “unsere große Anteilnahme für die Türken, die bei einem Granateneinschlag aus Syrien getötet wurden”.

Westerwelle: “Wir verurteilen diese Gewalt in aller Schärfe. Wir fordern die syrische Regierung auf, sich für diese Gewalt zu entschuldigen, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und die Familien der Opfer zu entschädigen. Unser tief empfundenes Mitgefühl ist mit den Angehörigen der Opfer, unsere Genesungswünsche gelten den Verletzten. Wir sind in großer Sorge. Die erneute Verletzung der territorialen Integrität der Türkei aus Syrien ist ein schwerwiegender Vorgang. Ich habe gegenüber Minister Davutoglu meine Empörung über diesen Gewaltakt mit so schrecklichen Folgen zum Ausdruck gebracht. Ich habe ihn gleichzeitig gebeten, bei aller verständlicher Empörung mit Besonnenheit und mit dem Blick für die außerordentlich gefährliche Lage in der ganzen Region zu handeln.

Auch US-Außenministerin Hillary R.CLINTON sprach von einer “sehr, sehr ernsten Lage” (Quellen: AA/US State Dept)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>