FDP will kämpfen

GiNN-BerlinKontor.—Der FDP-Bundesvorsitzende Philipp RÖSLER will kämpfen. Wenige Tage vor  der Dreikönigskundgebung der Liberalen in Stuttgart sagte er der BILD-Zeitung, die FDP unterscheide sich grundlegend von ihren politischen Kontrahenten.”Wir zeigen Haltung”, sagte Rösler, dessen Qualifikation als Spitzenkandidat seiner Partei von eigenen Parteimitgliedern bezweifelt wird. “Wir setzen auf solide Haushalte und stabiles Geld. Rot-Grün dagegen denkt nur ans Umverteilen, Schulden machen und Abkassieren.“Die FDP werde zeigen, wie “kampferprobt” sie sei, sagte Rösler. In akuellen Umfragen liegt die FDP unter 4 %.

Alle in der FDP- Führung wüssten – so Rösler in BILD –  „dass wir nur geschlossen wieder da raus kommen. Jetzt müssen nur noch alle danach handeln.” Es gehe nicht um Personen, sondern die Zukunft der liberalen Sache.“ Zunächst zähle der Erfolg in Niedersachsen. „Darauf konzentrieren wir alle Kräfte.“

Das Ziel sei es, die erfolgreiche Regierungsarbeit sowohl in Niedersachsen und dann auch im Bund fortzusetzen. „Ich kämpfe für den Erfolg der FDP. Die solide Arbeit der Koalition mit der CDU in Hannover kann nur mit einer starken FDP fortgesetzt werden.“

Rösler warnte vor einem Regierungswechsel in Niedersachsen: „Rot-Grün ist eine Gefahr für mein Heimatland. Wir müssen eine linke Regierung verhindern. Im Wahlkampf bin ich deshalb mit vollem Einsatz und persönlicher Leidenschaft dabei. In beiden Fällen bin ich sehr zuversichtlich. Wer die Erfolgsstory in Niedersachsen fortsetzen will, muss wissen: Es kommt auf die FDP an.“ (Quellen: liberale.de/BILD)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>