FDP: SPD für “Eurokrise” verantwortlich

GiNN-BerlinKontor.--Der  stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion und finanzpolitische Sprecher seiner Fraktion, Volker WISSING, hat die Kritik von Ex-Bundeskanzler Gerhard SCHRÖDER (SPD) am  “Euro-Krisenmanagement” der CDU/CSU/FDP-Regierung scharf zurückgewiesen und ihm  “kaum zu überbietende Scheinheiligkeit”  und “ein besonderes Maß an politischer Unanständigkeit”  attestiert. Wissing wies darauf hin, dass die von Schröder geführte rot-grüne Regierung  die “Aushebelung des Stabilitäts- und Wachstumspaktes”  in die Wege geleitet habe.

Wissing erinnerte daran, dass unter der rot-grünen Regierung Deutschland mehrfach einen  “blauen Brief aus Brüssel” erhielt.  Rot-Grün habe maßgeblich dazu beigetragen, den Stabilitäts- und Wachstumspakt  “aufzuweichen”.  Wissing empörte sich: “Es war die damalige rot-grüne Bundesregierung, die Griechenland den Weg in die Euro-Zone geebnet hat, obwohl schon damals klar war, dass das Land die Kriterien für einen Eurobeitritt nicht erfüllt.”

Der liberale Finanzexperte machte deutlich, dass die “Eurokrise” nicht über Nacht gekommen sei, sondern sich in den 11 Jahren, in denen die SPD den Finanzminister stellte, kontinuierlich entwickelte. In Regierungsverantwortung hätten die Sozialdemokraten nie etwas gegen die nationale oder die europäische Staatsverschuldung unternommen. Die SPD sollte sich endlich zu ihren Fehlern bekennen und zu ihrer politischen Verantwortung für die Eurokrise stehen”, so Wissing. (Quelle: liberale.de)

Ein Gedanke zu “FDP: SPD für “Eurokrise” verantwortlich

  1. Pingback: BerlinKontor.de » FDP: SPD für Eurokrise” verantwortlich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>