EZB zum Sicherheitenmanagement

GiNN-BerlinKontor.-–Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat beschlossen, die Vorbereitungen für das Projekt CCBM2 (Collateral Central Bank Management) in seiner derzeitigen Form einzustellen. In der Detaillierungsphase des Projekts wurden eine Reihe von Herausforderungen im Bereich der Harmonisierung identifiziert, sodass das EURO-System beschlossen hat, sich dieser Themen zuerst anzunehmen und erst danach die Entwicklung einer gemeinsamen technischen Plattform fortzuführen. Das derzeitige Korrespondenz-Zentralbank-Modell (Correspondent Central Banking Model – CCBM) für das grenzüberschreitende Sicherheitenmanagement bleibt unterdessen bestehen.

Das EURO-System wird sich in nächster Zeit auf die Umsetzung der bereits angekündigten Erweiterungen im Sicherheitenmanagement konzentrieren, nämlich die Aufhebung des Repatriierungserfordernisses im CCBM-Verfahren und die Unterstützung der grenzüberschreitenden Nutzung von Triparty Collateral Management Services innerhalb des CCBM. Beide Neuerungen werden im Jahresverlauf 2014 in das Rahmenwerk für das Sicherheitenmanagement des Eurosystems integriert. Darüber hinaus wird das EURO-System die Unterstützung der Selbstbesicherungsprozesse in T2S vorbereiten.

Außerdem wird das EURO-System die Bewertung und Weiterentwicklung seines Rahmenwerks für das Sicherheitenmanagement sowie der zugehörigen Verfahren fortsetzen und dabei eng mit den Marktteilnehmern zusammenarbeiten, um Kenntnis über die künftigen Anforderungen zu erlangen. In diesem Zusammenhang sollte die Harmonisierung im Blickpunkt stehen, wobei zunächst innerhalb des EURO-Systems wie auch in Kooperation mit den Märkten umfassende Überlegungen zur Harmonisierung der Verfahren im Bereich des Sicherheitenmanagements angestellt werden sollten (Quelle: Bundesbank)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>