EU und IWF stabilisieren EURO mit € 720 Mrd

GiNN-BerlinKontor.—Die Europäische Union (EU) und der Internationale Währungsfonds (IWF)  nehmen € 720 Milliarden in die Hand, um die Gemeinschaftswährung zu stabilisieren.  Die EURO-Staaten stellen im Wert von € 440 Mrd 440 Milliarden  Kredite und Garantien zur Verfrügung, die EU-Kommission € 60 Mrd und der IWF weitere € 220 Mrd.   Für Griechenland wird der IWF  € 30 Milliarden Kredite vorlegen.  Mit diesem sensationellen Hilfspaket will man mit Blick auf die Finanzmärkte und die Spekulanten endlich “Ruhe in den Karton bringen”, so Bundesinnenminister Thomas DE MAIZIERE  (CDU) , der in Vertretung des ierkrankten Finanzministers Wolfgang SCHÄUBLE an der Krisensitzungb in Brüssel teilnahm.

Laut de Maizière will man im Gegenzug die Sorgenkinder des EURO-Raums, z.B. Spanien und Portugal, zu erheblichen zusätzlichen Konsolidierungsmaßnahmen verpflichten.  Die Maßnahmen sollen helfen, “die Stabilität der globalen Wirtschaft und der Finanzmärkte zu sichern”.  Artikel 122 des Lissabon-Vertrages erlaubt finanziellen Beistand der EU, wenn  “außergewöhnlichen Ereignisse” vorliegen,  “die sich der Kontrolle des Staates entziehen”.  Die Spekulanten-Attacke gegen den EURO ist nach Meinung der EU-Kommission ein solches “außergewöhnliches Ereignis”.

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird die Vorkehrung gegen Schuldenkrisen durch den Aufkauf von Staatsanleihen und Geldmarktoperationen “flankieren”. Der EURO, der wegen der Schuldenkrise Griechenlands und der Furcht vor einer Ausweitung auf andere Euro-Länder stark an Wert verloren hatte, erholte sich nach Bekanntgabe des Kreditprogramms deutlich. Eine Stunde nach Handelsbeginn notierte der japanische Nikkei-Index einen deutlichen Gewinn. Auch die Märkte in Hongkong, Südkorea, Taiwan, Singapur und Shanghai legten zum Teil kräftig zu. Europas Börsen verzeichnen satte Kursgewinne. Der EURO-US-$-Kurs stieg wieder über 1.30. Der DAX stieg um mehr als 4 %.

Die Analysten der Raiffeisen Zentralbank (RZB) reagierten auf das EU-IWF-EZB-Hilfspaket positiv: “Wir halten die Maßnahme für geeignet, die zuletzt an den Märkten aufgekommene Panik herumzudrehen.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>