EU: € 11 Billionen Schulden

GiNN-BerlinKontor.—Ende 2012 hatten die 17 Länder der EURO-Zone nach Mitteilung der Statistikbehörde Eurostat  € 8,6 Billonen Schulden, die Europäische Union sogar € 11 Billonen – rund € 576 Milliarden mehr als 2011. Nur Deutschland verbuchte aufgrund der Mehreinnahme von € 17 Milliarden bei den Sozialversicherungen einen Staatsüberschuss in Höhe von 0,2 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Im Bundeshaushalt ergab sich dagegen ein Minus von € 12,2 Milliarden.

Das höchste Defizit meldete 2012 Spanien. Es stieg im Vergleich zum Vorjahr auf 10,6 % des BIP. Die Defizitquote Griechenlands wuchs auf 10 %, Irland verzeichnete 7,6 %, Portugal 6,4 % und Zypern 6,3 %.

Gemessen am BIP verringerte sich das öffentliche Defizit im EURO-Raum von 4,2% im Jahr 20113 auf 3,7% im Jahr 2012 und in der EU27 von 4,4% auf 4,0%.

Zum Vergleich: Im Jahr 2012 wurden die niedrigsten öffentlichen Defizite als Prozent des BIP in Estland (-0,3%), Schweden(-0,5%), Bulgarien und Luxemburg (je -0,8%) sowie Lettland (-1,2%) verzeichnet, während Deutschland(+0,2%) einen öffentlichen Überschuss registrierte. Siebzehn Mitgliedstaaten wiesen ein Defizit von mehr als 3% des BIP auf: Spanien (-10,6%), Griechenland (-10,0%), Irland (-7,6%), Portugal (-6,4%), Zypern und das Vereinigte Königreich (je -6,3%), Frankreich (-4,8%), die Tschechische Republik (-4,4%), die Slowakei (-4,3 )die Niederlande (-4,1%), Dänemark und Slowenien (je -4,0%), Belgien und Polen (je -3,9%), Malta (-3,3%), Litauen (-3,2%) und Italien (-3,0%).

Insgesamt verzeichneten 13 Mitgliedstaaten im Jahr 2012 gegenüber dem Jahr 2011 eine Verbesserung ihres Finanzierungssaldos im Verhältnis zum BIP, 12 Staaten eine Verschlechterung und in 2 Mitgliedstaaten blieb er unverändert.

Am Ende des Jahres 2012 wurden die niedrigsten Verschuldungsquoten (öffentlicher Schuldenstand im Verhältnis zum BIP) in Estland (10,1%), Bulgarien (18,5%), Luxemburg (20,8%), Rumänien (37,8%), Schweden (38,2%), Lettland und Litauen (je 40,7%) verzeichnet. 14 Mitgliedstaaten wiesen eine Verschuldungsquote von mehr als 60% des BIP auf: Griechenland (156,9%), Italien (127,0%), Portugal (123,6%), Irland (117,6%), Belgien (99,6%), Frankreich (90,2%), das Vereinigte Königreich (90,0%), Zypern (85,8%), Spanien (84,2%), Deutschland (81,9%), Ungarn (79,2%), Österreich (73,4%), Malta (72,1%) und die Niederlande (71,2%). Insgesamt verzeichneten 6 Mitgliedstaaten im Jahr 2012 gegenüber dem Jahr 2011 eine Verbesserung ihres öffentlichen Schuldenstandes im Verhältnis zum BIP und 21 Länder eine Verschlechterung. (Quelle: Eurostat)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>