Energie: Für parteiübergreifenden Konsens

GiNN-BerlinKontor.—-Für eine breite Diskussion innerhalb der CDU über die Neuausrichtung der Energiepolitik hat sich der stellvertretende CDU-Vorsitzende und Bundesumweltminister Norbert RÖTTGEN ausgesprochen. “Fukushima hat eine neue Lage herbeigeführt”, sagte er im Interview mit CDU-TV. Darauf müsse die Politik reagieren. Im Hinblick auf die zukünftige Energiepolitik unterstrich der Umweltminister die Notwendigkeit eines “parteiübergreifenden, gesellschaftlichen Konsenses”.

Zugleich warnte Röttgen vor falschen Erwartungen: “Wir können nicht vom einen auf den anderen Tag den Stecker umlegen”, betonte Röttgen in Bezug auf einen wirtschaftlich vernünftig gestalteten Prozess, in dem die Kernenergie durch andere Energien und höhere Energieeffizienz ersetzt werde. Diesen Prozess gelte es zu beschleunigen. Darüber werde in den nächsten Monaten “in der ganzen Breite der Partei” diskutiert werden, so Röttgen. (CDU-Pressestelle)
„Deutschland braucht einen dauerhaften Energiekonsens“, sagt auch SPD-Chef Sigmar GABRIEL. Dafür habe die SPD einen Katalog mit Grundlagen und Bedingungen für ihre Zusammenarbeit entwickelt.  “Ziel ist es, dauerhaft aus der Atomenergie auszusteigen und schneller auf erneuerbare Energien, mehr Energieeffizienz und moderne Kraftwerke umzusteigen”, sagt auch die SPD. (spd.de)
Bündnis 90/Die Grünen erklärten in Berlin, die Energiepolitik stehe  “vor einer epochalen Herausforderung – bei uns in Deutschland, aber auch weltweit.” Die Probleme der Klimaveränderung, des wachsenden Energiehungers, der zunehmenden Rohstoffknappheit und der steigenden Energiepreise müssten gleichzeitig gelöst werden. “Und zwar so, dass kommenden Generationen die Zukunft eröffnet und nicht verbaut wird. Erneuerbare Energien, Effizienz und Energieeinsparung sind für uns der entscheidende Hebel, die Klimaschutzziele zu erreichen und die Energieversorgung ökologisch zu modernisieren.” (gruene-bundestag)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>