“Ein intellektueller Papst, großer Theologe und Menschenfreund”

GiNN-BerlinKontor.—-Papst Benedik XVI ist zu seinem viertägigen Deutschland-Besuch in Berlin eingetroffen. Bundespräsident Christian WULFF sagte der Katholischen Nachrichtenagentur KNA, Papst Benedikt XVI. sei “ein intellektueller Papst, ein großer Theologe”. Er habe den Papst 2007 bei einer Privataudienz im Vatikan gesprochen. “Ich war begeistert von seiner Herzlichkeit. Er hat mich durch seine Menschenfreundlichkeit beeindruckt”, sagte Wulff der KNA. Zur Botschaft seines Pontifikats sagte der Bundespräsident,  er begrüße die Gesten des Papstes des Miteinanders der Religionen durch die Besuche des Papste von Synagogen und Moscheen.. Wulff betonte, er wünsche sich, dass der Papst   “die Kirche weiter öffnet, ohne mit Traditionslinien zu brechen.” Der Papast habe  “feste Fundamente und wäre deshalb eigentlich in der Lage, ganz besonders belastbare Brücken zu bauen.”

Papst Benedikt XVI. wurde von Bundespräsident Christian WULFF und seine Frau Bettina als s Oberhaupt der katholischen Kirche und des Vatikanstaates auf dem Flughafen Berlin-Tegel empfangen. Nach der Vorstellung des Bundeskabinetts durch Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) wurde der Papst mit militärischen Ehren im Park von Schloss Bellevue offiziell begrüßt.

Zur Begrüßung tritt bei Staatsbesuchen – nach den 21 Salutschüssen – das Wachbataillon der Bundeswehr mit Soldaten der drei Teilstreitkräfte – Heer, Marine und Luftwaffe – sowie des Stabsmusikkorps an. Diese Tradition geht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Der Gast inspiziert die Streitkräfte des Landes – ein Symbol, das die Freundschaft, Friedfertigkeit und das Vertrauen des gastgebenden Landes ausdrückt. Dazu werden die Nationalhymnen des Gastlandes und Deutschlands gespielt. Der Papst ist jedoch der einzige Staatsgast, der mit Rücksicht auf sein geistliches Amt die Truppen nicht mit dem Bundespräsidenten abschreitet, sondern die militärischen Ehren von seinem Platz aus entgegennimmt. .

Nach der offiziellen Begrüßung und kurzen Ansprachen kamen Bundespräsident Wulff und Papst Benedikt XVI. zu einem persönlichen Gespräch in Schloss Bellevue zusammen.  Danach spricht der Papast im Deutschen Bundestag. Am Nachmittag findet eine Messe im Berliner Olympiastaion statt. (Quelle: Bundespräsidialamt)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>