Dominique de Villepin nicht mehr französischer Außenminister

bti-o/Berlin.–In Paris wurde die Regierung umgebildet. Der bisherige Innenminister Nicolas SARKOZY (49) wurde Superminister für Wirtschaft, Finanzen und Industrie. Er ist somit verantwortlich für die Durchsetzung der geplanten Wirtschaftsreformen, die zum Stimmerverlust der bürgerlichen Partei bei den Regionalswahlen in Frankreich des Landesführten.

Umfragen zufolge ist Sarkozy der populärste Politiker in Frankreich. Er gilt als ehrgeizig und energisch und will 2007 Chirac im Präsidentamt ablösen.

Dominique DE VILLEPIN – der “Architekt” der ant-USA-Außenpolitik Frankreichs nach der US-Invasion im Irak, verliert das Aussenamt und wechselt in das Innenministerium. Neuer Außenminister wurde EU-Kommissar Michel BARNIER, früher Umwelt- und Europaminister.

Jean-Louis BORLOO übernimmt das Groß-Ministerium für Arbeit und sozialen Zusammenhalt. Verteidigungsministerin bleibt die resolute Michèle ALLIOT-MARIE.

Ministerpräsident bleibt Jean-Pierre RAFFARIN.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>