Dialolog-Angebot der UNION

GiNN-BerlinKontor.—Die Christlich-Demokratische Union Deutschlands (CDU) hat “alle Bürgerinnen und Bürger” dazu aufgerufen, am Regierungsprogramm der UNION für die kommenden vier Jahre “mitzuschreiben”. Unter dem Motto „Was mir am Herzen liegt!“  kann man “ab sofort” seine Wünsche und Vorschläge “online” mitteilen. Die Mitmach-Aktion läuft bis Ende April 2013. Zudem werden im ganzen Bundesgebiet über eine Million Postkarten verteilt, mit denen man seine Anregungen auch per Post verschicken kann.

CDU-Generalsekretär Hermann GRÖHE sagte zu dem “Dialog-Angebot der UNION”, die Menschen wollten “nicht nur Empfänger politischer Botschaften sein“. Immer mehr wollten sich mit ihren Erfahrungen einbringen. Gröhe: “Um gemeinsam erfolgreich bleiben zu können, wollen wir zuhören und die Anregungen und Ideen der Menschen aufnehmen.”

Alle Rückmeldungen sollen von einem Redaktionsteam der UNION gesammelt und ausgewertet werden und  ” in das gemeinsame Regierungsprogramm von CDU und CSU mit einfließen.“

Am 24. Juni 2013  werden die Parteivorsitzenden von CDU und CSU, Bundeskanzlerin  Angela MERKEL und Bayerns Ministerpräsident Horst SEEHOFER, das gemeinsame Regierungsprogramm der UNION der Öffentlichkeit in Berlin vorstellen. (Quelle: cdu.de)

Die SPD startete eine “Telefonsprechstunde”. SPD-Generalsekretärin Andrea NAHLES sagte zu der “Wahlkampf-Hotline, “ab jetzt” könnte jeder telefonisch  Fragen zum Wahlkampf stellen. An ausgewählten Terminen würden auch SPD-Politikerinnen und Politiker  ”am Hörer sitzen”. Auch die Wahlkämpfer der Partei könnten mit ihren Fragen oder Anregungen jederzeit über die Hotline “mit der SPD Kontakt aufnehmen” (Quelle: spd.de).

Bernd RIEXINGER, Vorsitzender der LINKSPARTEI,  prophezeit einen “simulierten Lagerwahlkampf” und rechnet mit einer harten Auseinandersetzung im kommenden Bundestagswahlkampf. Für DIE LINKE sind  ” die politischen Unterschiede zwischen Merkel und Steinbrück marginal” (Quelle:die-linke.de). 

Die FDP macht sich selber Mut: “Wenn man eine feste Überzeugung hat, dann gibt man das Kämpfen nicht auf.” Die Liberalen wollen  im Bundestagswahlkampf 2013  für ” stabile Haushalte und stabiles Geld” werben.  FDP-Chef Philipp RÖSLER will, dass  ”Deutschland in Europa weiter als Vorbild führt”, sagte er im FOCUS.  (Quelle: liberale.de).

DIE GRÜNEN – sie zogen vor 30 Jahren mit 5,6 % der Wählerstimmen erstmals in den Deutschen Bundestag  ein – sehen “gute Chancen”, die CDU/CSU/FDP-Regierung am 22.09. abzulösen. Ihr Wahlkampfmotto: ” Born to be green – aus Leidenschaft grün.” (Quelle: gruene.de)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>