Dialog mit Zivilgesellschaft

GiNN-BerlinKontor.—Klima- und Entwicklungspolitik: Das sind wichtige Kernthemen für das Treffen der deutschen Bundeskanzlerin ASngela MERKEL mit Nichtregierungsorganisationen am 20. April in der Bayerischen Landesvertretung in Berlin. Innerhalb der deutschen G7-Präsidentschaft will Merkel einen umfassenden Dialog mit der Zivilgesellschaft führen. Die Kanzlerin kommt dabei mit Repräsentanten der Wissenschaften, der Wirtschaft und mit Jugendlichen sowie Frauen aus den G7-Staaten zusammen.

Organisiert hat die Begegnung das Forum Umwelt und Entwicklung und der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO). Teilnehmer sind der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Marcel HUBER und das Mitglied im Leitungskreis beim Forum Umwelt und Entwicklung, Sebastian SCHÖNAUER, sowie der Vorsitzenden von VENRO, Bernd BORNHORST.

In ihrer Einführung wird Merkel die G7-Agenda erläutern. Anschließend ist eine Podiumsdiskussion vorgesehen. Inhaltlich im Mittelpunkt dürften die anstehenden UN-Prozesse zu Klima und Entwicklung stehen. (Quelle: bundesregierung. de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>