Deutschland weltweit geachtet

GiNN-BerlinKontor.—”Die Deutschen können stolz auf ihr Vaterland sein” so der CSU-Vorsitzende und Bayerische Ministerpräsident Horst SEEHOFER anlässlich der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 3.10. in München. “Wir können, glaube ich, stolz sein, was in den letzten 22 Jahren nach der Wiedervereinigung geleistet wurde.” Deutschland sei in der ganzen Welt zu einem sympathischen, geachteten Partner avanciert. Es sei außerdem “ein sehr starkes Deutschland entstanden, das zusammenhält”, entstanden, betonte Seehofer. “Wir sind eine Gemeinschaft, eine Einheit.”

Der Bundesratspräsident forderte die Bürger in Deutschland auf, “mal einen Tag nicht jammert, sondern sich über die Lage unseres Landes zu freuen.” Der Fall der Mauer vor 22 Jahren im November 1989 sei der “wichtigste und fröhlichste Zeitpunkt in der Nachkriegsgeschichte für uns Deutsche” gewesen, sagte Seehofer und erinnerte: “Nach Jahrzehnten von Diktatur und Teilung lagen sich Familien, Nachbarn und Landsleute in den Armen und waren dankbar für das Geschenk der Einheit. Mit der Wiedervereinigung Deutschlands wurde eine schreckliche Wunde im Herzen Europas geschlossen.”

Bayern, das zurzeit den Vorsitz im Bundesrat innehat, feiert den Tag der Deutschen Einheit mit einem ökumenischen Gottesdienst und einem Festakt sowie einem zweitägigen bunten Reigen auf der Ländermeile mitten in München. Neben den Verfassungsorganen des Bundes präsentieren sich alle 16 deutschen Länder. “Diese Vielfalt ist die Stärke Deutschlands. Ich freue mich auf ein fröhliches Fest in Schwarz-Rot-Gold unter weiß-blauem Himmel und lade alle Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland ein, gemeinsam mit uns Bayern in München den Tag der Deutschen Einheit 2012 zu feiern”, so Bundesratspräsident Seehofer. (Quelle: csu.de)
.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>