DeutscheBahn: €40 Mrd Umsatz

GiNN-BeerlinKontor.—Die DEUTSCHE BAHN (DB) hat im Geschäftsjahr erstmals mehr als € 40 Milliarden Umsatz gemacht. Auch die Fahrgastzahlen im Fernverkehr auf der Schiene in Deutschland konnten wieder um 2,2 % gesteigert werden, meldet die Konzern-Website.

DB-Vorstandsvorsitzender Rüdiger GRUBE erklärte jdoch bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2015 in Berlin: “So sehr uns diese positiven Zahlen freuen, müssen wir insgesamt selbstkritisch feststellen: Wir haben nicht das erreicht, was wir uns vorgenommen haben. Das operative Ergebnis (EBIT) liegt mit € 1,76 Milliarden deutlich unter dem Vorjahreswert, nicht zuletzt beeinträchtigt durch die Streiks. Wir müssen nachhaltig besser werden. Deshalb haben wir im vergangenen Jahr den Konzernumbau eingeleitet und das Programm ‚Zukunft Bahn‘ gestartet, um bei der Qualität für unsere Kunden spürbar besser und damit auch wieder wirtschaftlich erfolgreicher zu werden.”

Weiter heißt es: Der Umsatz der DB erhöhte sich im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um 1,9 % oder € 748 Millionen auf € 40,5 Milliarden. Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT bereinigt) lag dagegen zum Jahresende mit € 1,76 Milliarden um € 350 Millionen (- 16,6 %) unter dem Ergebnis des Vorjahres.

Unter anderem durch Sonderabschreibungen im Schienengüterverkehr und Sonderbelastungen durch den Konzernumbau in Höhe von zusammen rund € 1,67 Milliarden ergibt sich ein negatives Jahresergebnis von -€ 1,3 Milliarden. Die Brutto-Investitionen erhöhten sich vor allem wegen zunehmender Investitionen in die Infrastruktur um 2,4 % auf € 9,3 Milliarden. Die Netto-Finanzschulden stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 7,9 % auf € 17,5 Milliarden. (Quelle: deutschebahn.com)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>