Deutsche Exporte im Wert von € 952 Mrd

GiNN-BerlinKontor.—Von Deutschland wurden 2010  Waren im Wert von € 951,9 Milliarden  ausgeführt und Waren im Wert von € 797,6 Milliarden eingeführt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren die deutschen Exporte damit im Jahr 2010 um 18,5% und die Importe um 20,0% höher als im Jahr 2009. Die Außenhandelsbilanz schloss i2010 mit einem Überschuss von € 154,3 Milliarden . Im Vorjahr hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz € 138,7 Milliarden betragen.

Zusammen mit den Salden für Dienstleistungen (– 9,1 Milliarden Euro), Erwerbs- und Vermögenseinkommen (+ 33,1 Milliarden Euro), laufende Übertragungen (– 37,2 Milliarden Euro) sowie Ergänzungen zum Außenhandel (– 11,1 Milliarden Euro) schloss – nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank – die Leistungsbilanz im Jahr 2010 mit einem Überschuss von € 129,9 Milliarden ab.  2009 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von € 119,9 Milliarden ausgewiesen.

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im Jahr 2010 Waren im Wert von € 570,6 Milliarden  versandt und Waren im Wert von € 503,8 Milliarden von dort bezogen. Gegenüber dem Jahr 2009 stiegen die Versendungen in die EU-Länder um 14,0% und die Eingänge aus diesen Ländern um 17,5%. Die Warenlieferungen in die Länder der Eurozone beliefen sich im Jahr 2010 auf € 386,2 Milliarden  (+ 12,7%), die Warenbezüge aus diesen Ländern auf € 355,5 Milliarden (+ 16,7%). In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im Jahr 2010 Waren im Wert von € 184,4 Milliarden (+ 16,6%) ausgeführt und Waren im Wert von € 148,3 Milliarden  (+ 19,2%) von dort eingeführt.

In die Länder außerhalb der EU (Drittländer) wurden im Jahr 2010 Waren im Wert von € 381,2 Milliarden exportiert und Waren im Wert von € 293,8 Milliarden aus diesen Ländern importiert. Gegenüber dem Jahr 2009 nahmen die Exporte in die Drittländer um 26,0% und die Importe von dort um 24,7% zu.

Allein im Monat Dezember 2010 wurden von Deutschland Waren im Wert von € 81,7 Milliarden Euro (+ 21,0% gegenüber Dezember 2009) ausgeführt und Waren im Wert von € 69,8 Milliarden  (+ 26,8%) eingeführt.
Kalender- und saisonbereinigt waren die Aus- und Einfuhren im Vormonatsvergleich gegenläufig: Während die Ausfuhren gegenüber November 2010 um 0,5% stiegen, nahmen die Einfuhren um 2,3% ab. Der Außenhandelsbilanzüberschuss lag im Dezember 2010 kalender- und saisonbereinigt bei € 14,0 Milliarden. (Destatis)

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer BRÜDERLE (FDP) erklärte dazu: ” “Die deutsche Wirtschaft hat sich schneller als andere Länder von der Wirtschaftskrise erholt und steht fast schon in voller Blüte. Dass aus winzigen Knospen ein prächtiger Konjunkturstrauß werden konnte, haben wir auch der Flexibilität und der Wettbewerbsfähigkeit unserer Exportwirtschaft zu verdanken. Die Warenausfuhren für das Gesamtjahr 2010 reichen schon fast wieder an die alten Rekordmarken heran. Die Einfuhren erholten sich im vergangenen Jahr sogar noch schneller. Unser Aufschwung steht fest auf zwei Beinen: dem Außenhandel und der Binnennachfrage. Das sind gute Voraussetzungen für eine ausgewogene wirtschaftliche Entwicklung im laufenden Jahr.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>