Deutsche Bank meldet robusten Gewinn

GiNN-BerlinKontor.—Die Deutsche Bank meldet einen Gewinn von € 1,2 Milliarden nach Steuern im zweiten Quartal. Der Gewinn liegt um € 67 Millionen über dem Wert des Vorjahresquartals. Der Vorsteuergewinn stieg zugleich um 17% auf  € 1,8 Mrd  von € 1,5 Mrd  im zweiten Quartal 2010. Deutsche Bank-Chef Josef ACKERMANN erklärte, das angesteuerte Vorsteuerergebnis von € 10 Milliarden sei “nach wie vor in Sichtweite”. Die Rahmenbedingungen seien jedoch schwieriger geworden.  Die Prognose für das Investment-Banking könnte nur schwer zu erfüllen sein.  „Denn vieles hängt von einer reibungslosen und nachhaltigen Lösung der europäischen Schuldenkrise ab“, so Ackermann.

Das Ergebnis je Aktie (verwässert) betrug € 1,24  nach € 1,60  im Vorjahresquartal, da sich der verbesserte Nachsteuergewinn auf eine höhere Anzahl von Aktien verteilte. Die Eigenkapitalrendite vor Steuern und bezogen auf das durchschnittliche Active Equity lag im zweiten Quartal 2011 bei 14%.

In den ersten sechs Monaten 2011 lag der Gewinn nach Steuern bei € 3,4 Mrd , nach € 2,9 Mrd  im ersten Halbjahr 2010. Der Vorsteuergewinn betrug € 4,8 Mrd  gegenüber  € 4,3 Mrd  im ersten Halbjahr 2010. Das Ergebnis je Aktie (verwässert) lag bei € 3,35, nach € 3,98€ in den ersten sechs Monaten 2010. Die Eigenkapitalrendite vor Steuern und bezogen auf das durchschnittliche Active Equity lag im ersten Halbjahr 2011 bei 19%.

Josef ACKERMANN, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank, sagte: „Trotz zunehmend schwieriger Marktbedingungen hat sich unser Geschäftsmodell als robust erwiesen. Die Maßnahmen, die wir zur Neuausrichtung und besseren Ausbalancierung unseres Geschäfts ergriffen haben, zahlen sich aus. Der Bereich Corporate Banking & Securities konnte sich den ungünstigen Marktbedingungen – besonders durch die Staatsschuldenkrise in Europa – nicht entziehen. Dies wurde jedoch von den guten Ergebnissen und das im Vergleich zum Vorjahr starke Gewinnwachstum unserer anderen Geschäftsbereiche ausgeglichen, welche die Hälfte zum Gewinn der Bank im zweiten Quartal beitrugen.“

Die Erträge im zweiten Quartal 2011 beliefen sich auf 8,5 Mrd €, was einem Anstieg von 1,4 Mrd € (19%) gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres entspricht. Dieser Anstieg war im Wesentlichen auf Erträge von 1,2 Mrd € der Postbank in PCAM zurückzuführen. (Deutsche Bank)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>