Deutsche ABC-Abwehr in Kuwait

bti-o/Berlin.–Weitere Anteile des im Rahmen von “Enduring Freedom” (OEF) eingesetzten deutschen ABC-Abwehr-Kontingents könnten in nächster Zeit nach Kuwait verlegt werden. Entsprechende Vorschläge will der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Wolfgang SCHNEIDERHAN, Verteidigungsminister Peter STRUCK (SPD) zu gegebener Zeit unterbreiten.

Derzeit befinden sich 59 Soldaten der Bundeswehr im Einsatz in Kuwait. Sie dienen im Rahmen von OEF dem Schutz alliierter und kuwaitischer Einrichtungen und Truppen.

200 weitere Soldaten dieses Verbandes sind noch in Deutschland stationiert und sind für das deutsche Kontingent bei Bedarf kurzfristig verfügbar.

Nach Angaben von Schneiderhan würde die Verstärkung in erster Linie dem Eigenschutz der Soldaten dienen, würde jedoch auch die Funktionsfähigkeit des Kontingentes erweitern.

Die Entscheidung über eine Verstärkung müsse daher rechtzeitig getroffen werden, so der Generalinspekteur der Bundeswehr:

“Wenn es eine bewaffnete Durchsetzung eines UN-Mandates geben sollte, dann ist die Frage der Sicherheit unserer Soldaten eine, auf die wir antworten müssen. Ich kann die 59 Soldaten nicht schutzlos lassen”.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>