Deutsch-französisches Jahr

GiNN-BerlinKontor.–-Für Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) hat die deutsch-französische Freundschaft ein ganz besonderes Gewicht. Zum Jubiläum der sogenannten Versöhnungsmesse in Reims sagt Merkel in Berlin. Im Jahr 1962 hätten der damailige Präsident Frankreichs, Charles De GAULLE und Bundeskanzler Konrad ADENAUER „Mut und Weitsicht“ bewiesen. Sie hätten die Bedenken Vieler beiseite getan und einen Neuanfang gewagt; “einen einzigartigen Neuanfang, der international zu einer der bedeutendsten Freundschaften geführt hat – der deutsch-französischen Freundschaft“, so die Kanzlerin.

Merkel wird am 8.7. 2012  gemeinsam mit dem französischen Staatspräsidenten François HOLLANDE an einer Gedenkfeier in der Kathedrale von Reims teilnehmen. Sie fahre sehr gerne dorthin, sagte Merkel, „um an den Gottesdienst vor 50 Jahren zu denken – und zu sagen: Unser Auftrag lautet heute, Deutschlands und Frankreichs Kraft und Stärke einzubringen zum Wohle eines vereinigten Europa.“

Schon de Gaulle und Adenauer hätten gesagt, die deutsch-französische Freundschaft sei ein unerlässlicher Schritt auf dem Weg zu einem vereinigten Europa, erinnerte Merkel. „Genau daran arbeiten wir – Deutschland und Frankreich – gemeinsam. Und das tun wir auch angesichts der aktuellen Herausforderungen.“ Sie wolle in Reims auch noch einmal deutlich machen, dass Deutschland und Frankreich gemeinsam daran gehen, „die Aufgaben unserer heutigen Zeit zu lösen“.

In den kommenden zwölf Monaten gebe es mehrere Gelegenheiten, an die Ereignisse zu erinnern, die die deutsch-französische Freundschaft geprägt hätten, so die Bundeskanzlerin. Zur Feier dieser Jubiläen hätten Deutschland und Frankreich das „deutsch-französische Jahr“ ausgerufen. Höhepunkt sei die 50-Jahr-Feier zum Bestehen des Élysée-Vertrags. Merkel: „Das französische Parlament und die französische Regierung werden uns in Berlin besuchen, und wir werden dann auch einen Blick in die Zukunft wagen. Denn es geht nicht nur darum, das Erreichte zu pflegen und bewusst zu machen, sondern immer auch wieder auf die Herausforderungen der Zukunft eine Antwort zu geben.” (Quelle: bundesregierung -cvd)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>