CSU: Unbedingtes Nein zu EURO-Bonds

GiNN-BerlinKontor.—Der CSU-Vorsitzende und bayerische  Ministerpräsident Horst SEEHOFER hat den jüngsten Vorschlägen von EU-Kommissionspräsident BARROSO  für Euro-Bonds eine unbedingte Absage erteilt: „Euro-Bonds führen schnurgerade in die Verschuldungsunion, und diesen Weg gehen wir auf keinen Fall mit.”

Seehofer sagte in München: “Europa muss endlich wegkommen von der fatalen Abwärtsspirale aus immer neuen und immer mehr Schulden. Mit Euro-Bonds werden die Schulden in Europa um keinen Cent weniger, stattdessen würden aber wir für Schulden haften, die andere gemacht haben. Das führt Europa nicht aus der Krise, wenn Schulden machen mit der Wegnahme des Sanierungsdrucks und dem Verzicht auf Eigenverantwortung belohnt wird.”

Europa brauche  “Strategien zur Finanzstabilität und keine Verschuldungsstrategien, die nur zu einer Infizierung mit dem Schuldenvirus führen”, betonte Seehofer.  Bayern habe in Europa das Exempel vorgelegt, dass der Verzicht auf neue Schulden der Grundstein finanzieller Stärke sei, unterstrich der CSU-Chef.,  Nach sieben Jahren ausgeglichenen Haushalts in Folge könne “Bayern als einziges Land nicht nur stark investieren und mit Rücklagen vorsorgen, sondern auch eine viertel Milliarde Euro Schulden tilgen.” Der Weg der Stabilität sei “der bayerische Weg, und nicht der Weg der Schuldengemeinschaft.“ (Quelle: cdu.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>