CSU lobt Berliner “Piratenschiff”

GiNN-BerlinKontor.—-Bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus erreichte die “Piraten-Partei” 8,9 % und zieht in ein Landesparlament ein. Die stellvertretende. CSU-Generalsekretärin , Dorothee BÄR, die auch Vorsitzende des CSU-Netzrates und des virtuellen Verbands “CSUnet” ist, zeigte sich wenig überrascht: Das “Piratenschiff” – so die CSU-Politikerin – habe ” seinen Anker im Berliner Abgeordnetenhaus gesetzt”. Überraschen dürfe das nicht. “Die ‘Piraten’ mögen wenig Ahnung von den meisten Politikfeldern haben, auf einem Gebiet allerdings stellen sie die Fragen, die die Menschen bewegen: In der Netzpolitik. Und daraus leiten sie ab, dass die Bürger mehr Teilhabe an und Transparenz in der Politik fordern.”

Bär: “Diesen Gedanken respektiere ich und bin froh, dass wir mit dem CSU-Netzrat sowie der Gründung unseres virtuellen Verbands CSUnet nun auf dem richtigen Weg sind, um uns ernsthaft auch diesen Fragen stellen.” Ein Blick auf die Wählerbewegungen in Berlin zeige, dass mehr als 20 000 Nichtwähler die “Piraten” gewählt hätten. Das sei ein “Gewinn für die Demokratie und zeigt, dass die Menschen sich für Themen interessieren, die wir bisher eher stiefmütterlich behandelt haben“, unterstrich die CSU-Sprecherin.

Bär sieht sich vor großen Aufgaben für den CSUnet: „Einer Umfrage des Branchenverbands BITKOM zufolge sind die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland über die Netzpolitik der Bundesregierung gespalten. Dies zeigt, dass es auf diesem Feld erheblichen Diskussionsbedarf gibt. Wir müssen den Menschen klar machen, dass man mit einer Augenklappe im Gesicht einen sehr eingeschränkten Blickwinkel hat. Wir, die CSU, bieten dagegen Weitsichtigkeit und verschiedene Blickwinkel auf alle Politikfelder. Wir engagieren uns stark in der Netzpolitik, wägen dabei aber auch rechtliche und gesamtgesellschaftliche Fragestellungen ab und erarbeiten umsetzbare Konzepte. Vielleicht war tatsächlich eine Piratenbarke nötig, damit die großen Schiffe wieder richtig Fahrt aufnehmen. Wir jedenfalls machen die Leinen los.“ (Quelle: csu.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>