CSU-Landesgruppe in Kreuth

GiNN-BerlinKontor.–Zum Auftakt der 40. Klausur der CSU-Landesgruppe in Wildbad Kreuth hat die Landesgruppenvorsitzende Gerda HASSELFELDT die Bedeutung des Treffens herausgestellt: „Kreuth ist eine Kraftquelle für die CSU-Abgeordneten und die CSU insgesamt.”
Die Klausur gebe “wichtige Impulse” für die bundespolitische Arbeit. „Die CSU ist der Taktgeber in der Bundespolitik“, so Hasselfeldt. Auch dieses Jahr gebe es ein umfangreiches Arbeitsprogramm.
Mit folgenden Schwerpunkten beschäftigt sich die Landesgruppe dieses Jahr auf ihrer Klausur:
⦁ Bewältigung des Flüchtlingsproblems
⦁ Terrorismusbekämpfung
⦁ Fragen der Europapolitik
⦁ Wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands.
CSU-Generalsekretär Andreas SCHEUER betonte, dass die CSU an einer klaren Reduzierung der Flüchtlingszahlen und an einer Obergrenze festhalte: „Die Position der CSU bleibt: Wir brauchen eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen“, so Scheuer.
(Quelle: csu de)
Erstmals kommt Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU)  zu dem CSU-Treffen in den Bayerischen Alpen. Merkel hat bisher bekanntlich die von CSU-Chef Horst SSEEHOFER geforderte “Obergrenze” für die Aufnahme von maximal 200 000 Flüchtlingen  in diesem Jahr abgelehnt.  Die Regierungschefin in Berlin ist die erste CDU-Vorsitzende und Kanzlerin, die nach Bad Kreuth eingeladen wurde und annahm.
Die CSU erwartet zudem den britischen Premierminister David CAMERON auf der CSU-Klausurtagung im bayerischen Wildbad Kreuth: “The German Christian Social Union (CSU), the Bavarian sister party to Merkel’s Christian Democratic Union (CDU) is to hold a conference from 6 – 8 January 2016 for the 40th time in Wildbad Kreuth. As well as Angela Merkel, the British Prime Minister, David Cameron, is expected to attend.”  (Quelle: bbc tv)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>