Commerzbank: Sparprogramm

GiNN-BerlinKontor.—Die COMMERZBANK  in Frankfurt/Main – nach eigenen Angaben “eine führende Bank in Deutschland und Polen” – hat Meldungen bestätigt, dass das Bankhaus mehrere tausend Stellen abbauen wird. Gespräche dazu würden im Februar beginnen. Das WALL STREET JOURNAL Deutschland hatte bereits über die geplante “strategischen Neuausrichtung” der Bank berichtet. Wie es heißt, will die Commerzbank, die “auch weltweit ihren Kunden als Partner der Wirtschaft in allen Märkten zur Seite steht”, bis 2016 bis zu 6000 Vollzeitstellen abbauen.

Die Commerzbank betreut nach eigenen Angaben insgesamt fast 15 Millionen Privat- sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden. Im Jahr 2011 habe die Bank  die Bank mit rund 58.000 Mitarbeitern Bruttoerträge von knapp € 10 Milliarden erwirtschaftet.

In New York veranstaltete die COMMERZBANK zum 15. Mal ihr  German Investment Seminar – angeblich die größte deutsche Investoren-Konferenz in den USA. An ihr sollen am 15./16.01. mehr als 60 deutsche Unternehmen teilgenommen haben. Unter den Teilnehmern seien “nahezu alle DAX30 Konzerne sowie weitere Top Adressen der deutschen Wirtschaft vertreten” gewesen. (Quellen: WSJ-D/Commerzbank)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>