Christian Wulff soll Bundespräsident werden

GiNN-BerlinKontor.-– Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wilhelm Walter WULFF (50),  und NICHt Ursula VON DER LEYDEN, soll neuer deutscher Bundespräsident werden.   Dies teilten die Bundeskanzlerin und  CDU-Chefin Angela MERKEL sowie die Vorsitzenden von CSU und FDP, Horst SEEHOFER und Guido WESTERWELLE  am 03.Juni in Berlin mit verständigt. Bei der Vorstellung Wulffs im Deutschen Bundestag sagte der Kandidat: “Ich bedanke mich für das Vertrauen für eine große Aufgabe mit einer großen Verantwortung. Ich freue mich  auf die Aufgabe. Ich denke, man kan die Mewnschen zusammenführen -etwas für den Zusammenhang tun. Diese Aufgabe  reizt mich und ich möchte sie gerne wahrnehmen. Mein ganzes Bemühen wird dann darauf gerichtet sein, den Menschen zu dienen und unserem Land zu dienen”. Die Kanzlerin hatte zuvor gesagt: ” “Christian Wulff ist ein Mensch, der immer neugierig auf Menschen ist, der Neues ausprobiert, der kreativ ist und auf die Menschen zugeht.”


Union und FDP haben in der Bundesversammlung, die am 30. Juni das neue Staatsobergaupt zu wählen hat, die Mehrheit. Die SPD und GRÜNEN  wird als Gegenkandidaten den ehemaligen Bürgerrechtler nacvh der Wende in der DDR Pfarrer Joachim GAUCK (70) nominieren. Er wurde nach der Wiedervereinigung  erster Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der Ex-DDR – der so genannten “Guack-Behörde”. Nach der Wende wurde er zuächst Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen.

Nach Horst Köhlers Rücktritt waren zunächst Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) die besten Chancen zugeschrieben worden. Merkel wollte – wie es heißt – jedoch nicht auf die tüchtige Arbeitsministerin verzichten. Von der Leyen hat in der Bevölkerung und in ihrer Partei hohe Sympathiewerte und wird in CDU-Kreisen als mögliche Merkel-Nachfolgerin gehandelt.

Der Osnabrücker Jurist  Christian WULFF trat 1975 in die CDU ein. Von 1979 bis 1983 gehörte er dem Bundesvorstand der Jungen Union an.  Dem CDU-Landesvorstands gehört Wulff seit 1984 an, von 1994 bis 2008 war er deren Landesvorsitzender. Wulff ist seit dem 7. November 1998 einer von vier stellvertretenden Bundesvorsitzenden der CDU . Am 4. März 2003 wurde Wulff zum Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsen gewählt. CDU und FDP bildeten eine Koalition.

Nach dem erneuten Wahlsieg der CDU bei der Landtagswahl in Niedersachsen 2008 über den heutigen SPD-Vorsitzenden Sigmar GABRIEL wurde die christlich-liberale Koalition mit Christian Wulff als Regierungschef fortgesetzt.  Nachfolger Wulffs in Hannover soll CDU-Landeschef David James McAllister (39) werden.  McAllister wurde als Sohn einer Deutschen und eines Schotten in Berlin geboren.

Als Ministerpräsident von Niedersachsen gehörte Wulff auch dem Aufsichtsrat der Volkswagen AG an.

Christian Wulff, der zwei Wochen vor der Wahl 51 Jahre alt wird,  ist in zweiter Ehe mit der Medienwissenschaftlerin und Public Relations-Agentin Bettina Körner  (35) verheiratet. Sie haben einen zweijährigen Sohn.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>