CDU startet Wahlkampf in NRW

GiNN-BerlinKontor.—Die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela MERKEL.hat gemeinsam  mit dem CDU-Landesvorsitzenden und den Spitzenkandidaten in Nordrhein-Westfalen, Armin LASCHET,  am 1. April auf einem Parteitag in Münster den Wahlkampf in NRW eröffnet. Das “Regierungsprogramm der CDU für Nordrhein-Westfalen 2017 2022″ steht unter dem Slogan “Zuhören. Entscheiden. Handeln.”

Die Bundeskanzlerin sagte in Münster, die  rot-grüne Landesregierung  müsse abgelöst werden. NRW brauche eine Führung, die die Menschen fördere und ihnen Mut mache, anstatt sie zu bremsen. Die Regierung von Hannelore Kraft habe zahlreiche Versäumnisse zu verantworten. Bei der Inneren Sicherheit machten es “zig Bundesländer” besser, sagte Merkel. Auch der Umgang mit den Kölner Silvesterübergriffen und dem Terrorfall Anis Amri zeigten: “Hier muss es besser werden.”

Die SPD – so Merkel – beschäftige sich zu sehr mit ihrer Vergangenheit.  “Die Sozialdemokraten reden über Gerechtigkeit, aber sie vergessen, dass Gerechtigkeit ohne Innovation nicht klappt”, so die CDU-Chefin Merkel. Ziel der CDU sei es nicht die Arbeitslosigkeit besser auszugestalten, sondern Menschen in Beschäftigungsverhältnisse zu bringen. Die CDU wirbt zudem mit Plakaten wie „Sicherer. Mehr Polizei. Weniger Einbrüche” oder „Stärker. Weniger Bürokratie. Mehr Arbeitsplätze”.

Die NRW-CDU will ihre Alternativen zur rot-grünen Politik in den zentralen Feldern Bildung, Wirtschaft und Innere Sicherheit nd Wirtschaft deutlich machen. Dafür sieht Parteichef Armin Laschet seinen Landesverband für eine Regierungsübernahme gerüstet. Der CDU-Spitzenkandidat will Ministerpräsident in NRW werden. Der  amtierenden Ministerpräsidentin Hannelore  KRAFT (SPD) wirft er vor, “NRW sieben Jahre lang unter Wert regiert zu haben.”

Der mit 130.000 Mitgliedern stärkste CDU-Landesverband ist zuversichtlich, dass die CDU am 14. Mai 2017 stärkste Kraft in NRW werden kann. Laut Infratest dimap (19.03.) bleibt die SPD am 14.05. jedoch mit 37 % der Wählerstimmen stärkste Kraft in NRW, gefolgt von der CDU mit 30 %. FDP und AfD kämen nach dieser Umfrage beide auf 9 %, die Grünen auf 6% und die LINKE auf 5 %. Nach dieser Prognose hätten SPD, Grüne und Linke zusammen  48 %, die Parteien CDU, FDP und AfD ebenfalls  48 %. (Quellen: nrw-cdu.de/wahlrecht.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>