Bundeswehr-Skandal

GiNN-BerlinKontor.—Das Ausmaß des Skandals um den rechtsradikalen Bundeswehroffizier Franco A. lässt sich nach Aussage des Generalinspekteurs der Bundeswehr Volker WIEKER noch nicht abschätzen. Er könne nicht sagen, ob der Offizier Teil eines Netzwerkes sei. Wieker wörtlich: “Das können wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Die Ermittlungen werden durch das Bundeskriminalamt geführt und nunmehr unter Führung des Generalbundesanwaltes. Wir stehen gewissermaßen im zweiten Glied. Aber parallel versuchen wir natürlich, das soldatische Umfeld dieses Verdächtigen auszuleuchten. Und da gab es eben auch einen Berührungspunkt im Standort Illkirch, wo er nach seiner Offiziersausbildung zunächst seinen Dienst antrat.” (Quelle: bmvg.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>