Bundespräsident Horst Köhler in Warschau

GiNN-Global iNet News.–Bundespräsident Horst KÖHLER und seine Frau Eva sind zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Polen eingetroffen. Auf dem Warschauer Flughafen wurden sie vom polnischen Staatspräsidenten Aleksander KWASNIEWSKI mit militärischen Ehren begrüßt.

Anlässlich des deutschen Überfalls auf Polen vor 66 Jahren wird der deutsche Bundespräsident an den Denkmälern in Warschau Kränze niederlegen. Das Gedenken gilt auch den Widerstadnskämpfern des Aufstandes im Warschauer Ghetto.

Außerdem nimmt der Staatspräsident an der Grundsteinlegung für die neue deutsche Botschaft teil, die symbolisch die Neuorientierung der deutsch-polnischen Beziehungen unterstreichen soll. Geplant ist auch ein Treffen mit Regierungschef Marek BELKA.

Am 1. September nimmt der Bundespräsident in Danzig zudem an den Feiern zum 25. Jahrestag der Gründung der unabhängigen Gewerkschaft “Solidarnosc” teil.

Die polnische Gewerkschaft entstand 1980 (Solidarność= Solidarität). Aus einer Streikbewegung heraus entstand 1989 die “politische Wende”, die Polen unter Lech Walesa (62) aus dem Kommunismus herausführte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>