Bundesbank beantragt Abberufung Sarrazins

GiNN-BerlinKontor.—Der Vorstand der Deutschen Bundesbank hat am 02.09. einstimmig beschlossen, beim Bundespräsidenten Christian WULFF die Abberufung von Senator a.D. Thilo Sarrazin als Mitglied des Vorstandes zu beantragen. “Der Corporate Governance-Beauftragte der Deutschen Bundesbank, Professor Dr. Uwe SCHNEIDER, unterstützt diesen Antrag uneingeschränkt”, heisst es in einer Bundesbank-Pressenotiz. Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) sagte dazu, sie habe die Entscheidung der Bundesbank für eine Abberufung ihres Vorstandsmitglieds Sarrazin “mit großem Respekt zur Kenntnis genommen”.  Der SPD-Voristzende Sigmar GABRIEL erklärte: “Das ist eine konsequente Entscheidung.”

Nun haben die Wähler ihren  “Märtyrer der Meinungsfreiheit”. Auch die SPD will Thilo Sarrazin aus der Partei ausschließen. Der Bundesvorstand der SPD beschloss,  ein Ausschlussverfahren gegen den früheren Berliner Finanzsenator in Gang zu setzen, teilte die SPD-Führung in Berlin mit.

“Ich bin gegen ein solches Ausschlussverfahren”, sagte der Sprecher des “konservativen”  Seeheimer Kreises in der SPD-Bundestagsfraktion,  Johannes KAHRS. “Man darf keinen Märtyrer aus Sarrazin machen”, warnte er.   Sarrazin hatte mit Aussagen über die Integrationsfähigkeit von Muslimen und Gene von Juden für Empörung gesorgt.

Berlin-Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz BUSCHKOWSKY (SPD) sagte dem SPIEGEL ONLINE:  “Wenn jemand wegen umstrittener Thesen mit einem Berufsverbot belegt wird, geht das den Menschen gehörig gegen den Strich. Es gibt bei uns immer noch die Meinungsfreiheit”, behauptet der SPD-Politiker.

Sarrazin freute sich öffentlich darüber, dass bei Umfragen nach seiner Buchvorstellung vor der Bundespressekonferenz  “95 % der Befragten fanden, dass ich mit meinen Aussagen nicht zu weit gegangen bin. Dass passt zu dem, was ich von Zeitungen höre über Leserbriefe.“

Die Verlagsgruppe DVA – Deutsche Verlagsanstalt Random House – des Bertelsmann-Konzerns, die das Sarrazin verlegt,  soll wegen der großen Nachfrage des Sarrazin-Buches “erheblich mehr Nachdrucke” veranlasst haben.  In vielen Buchläden sind die umstrittenen Aufzeichnungen Sarrazins bereits vergriffen. Zu seinem Buch “Deutschland schafft sich ab – Wie wir unser Land aufs Spiel setzen”  sagte Sarrazin: “Jetzt bin ich erst mal dabei, die Auflage zu steigern.”

Das boersenblatt.net notiert: “Dass die DVA mit diesem Ausmaß des Buchspektakels nicht gerechnet hat, beweist die geradezu minimalistische Startauflage von 25. 000 Exemplaren, die ebenso wie die Zweit­auf­lage sofort vergriffen war. Auflage drei und vier sind unterwegs, damit wäre in wenigen Tagen bereits die 100.000er-Marke geknackt.”

2 Gedanken zu “Bundesbank beantragt Abberufung Sarrazins

  1. Vielleicht hatte die Geschichte mit Sarrazin doch etwas Positives. Ich dachte zwar erst, dass die Politik die Debatte nicht führen will, aber so wie es aussieht wird sich die Politik der Probleme doch annehmen wollen. Das hätte doch einen kleinen positiven Nebeneffekt, dass man wieder zur Sachlichkeit zurückfindet. Die letzten Tage waren wirklich nicht schön.

  2. Ich finde die entlassung ist eine Frechheit und ich hoffe Herr Sarrazin geht rechtlich dagegen vor.
    In Deutschland herrscht mittlerweile Meinungs-Faschismus, jeder der gegen die propagierte Mainstreammeinung ist ist sofort ein Rechter ein Nazi und was auch immer.
    SO jetzt zu den Fakten
    ICH BIN AUCH MIGRANT
    ich habe innerhalb von 3Monaten Deutsch gelernt
    habe mein Abitur gemacht und habe bereits 2 Facharbeiterbriefe!!!!!
    Und jetzt der Hammer ich bin Migrant aus der 1 Generation das heißt ich wurde noch im Ausland geboren, meine Eltern können sich auch nahezu perfekt in Deutsch artikulieren, und das alles nur weil wir auch die Integration wollten, der Deutsche Staat gibt einem mehr als genug Chancen um etwas aus sich zu machen man muss diese nur nutzen wollen.
    ICH STIMME HERRN SARRAZIN IN JEDEM PUNKT ZU,ER HAT ZU 100% RECHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ICh komme selbst aus einem Unrechtsstaat und wenn jemand mir versucht die Meinungsfreiheit zu nehmen oder andere Rechte die in einer freien Gesellschaft bestehen und für die Ihre und meine Vorfahren gekämpft haben dann werde ich aktiv und lasse das nicht einfach zu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>