Brüderle: Aufschwung auf breiter Basis

GiNN-BerlinKontor.—Das Statistische Bundesamt bestätigt, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) – preis-, saison- und kalenderbereinigt – im dritten Quartal 2010 um 0,7% höher lag als im zweiten Quartal. “Somit hat sich der Aufschwung der deutschen Wirtschaft weiter fortgesetzt, wenn auch – wie nach dem Rekordergebnis im zweiten Vierteljahr erwartet – mit etwas abgeschwächtem Tempo.”  Die Wirtschaftsleistung im dritten Quartal 2010 wurde nach vorläufigen Berechnungen von 40,7 Millionen Erwerbstätigen im Inland erbracht, das waren 307 000 Personen oder 0,8% mehr als ein Jahr zuvor.

Die Exporte von Waren und Dienstleistungen (+ 2,3%) stiegen zum Vorquartal etwas stärker als die Importe (+ 1,9%), sodass der Exportüberschuss (Außenbeitrag) einen Wachstumsbeitrag von 0,3 Prozentpunkten am BIP hatte. (Destatis)

“Dem großen Aufschwung-Sommer folgt ein goldener Konjunktur-Herbst. Unser Aufschwung steht auf einer breiten Basis. Von der Außenwirtschaft angestoßen, wird er nun immer stärker von der Binnenwirtschaft getragen: Es wird wieder investiert, die Beschäftigung nimmt dynamisch zu, die Einkommen steigen, und der private Konsum trägt zunehmend das Wachstum in Deutschland”!, erklärte dazu Bundeswirtschaftsminister Rainer BRÜDERLE (FDP). Mit der  “Doppelstrategie aus Konsolidierung und Entlastung” müsse nun sichergestellt werden, dass  “der Aufschwung auch bei den Menschen ankommt”, so Brüderle.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>