BILD: Guttenberg tritt zurück

GiNN-BerlinKontor.–Nicht Verteidigungsmininster Karl-Theodor FREIHERR ZU GUTTENBERG (CSU), sondern der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung, Christian SCHMIDT (CSU), nahm “in Vertretung” an dem Treffen der EU-Verteidigungsminister am 24. und 25. Februar im ungarischen Gödöllö teil. Mittelpunkt der Gespräche standen “die laufenden Operationen” und militärischen Fähigkeiten der Gemeinschaft  sowie die derzeitigen Unruhen in Libyen, so das BMVg. Laut BILD tritt Minister zu Guttenberg am 1. März zurück. Nachfolger könnte Christian SCHMIDT (53) werden.

Christian Schmidt absolvierte seinen Wehrdienst bei der damaligen 1. Gebirgsdivision in Bayern. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen und Lausanne legte er beide Staatsexamen ab. Der frühere Verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist seit November 2005 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung.

Auch den Oberfranken Dr. jur. Hans-Peter FRIEDRICH (CSU),  Ministerialrat a.D. und CSU-Landesgruppenchef im Deutschen Bundestag, könnte die CSU der Bundeskanzlerin als neuen Verteidigungsminister vorschlagen, heißt es in Berlin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>