Berlin wird tiefrot

GiNN-BerlinKontor.—Dies vorab: Am 18.09.2016 gaben  231 325 Berliner der Partei Alternative für Deutschland AfD) ihre Stimme. Die CDU wählten 288 002, und 109 431 die FDP.  Die Wähler der “Vereinten Linken” (VL) stimmten gegen die amtierende GroKo in Berlin und lösten sie ab.

SPD+CDU kamen gemeinsam auf 628 758 Befürworter der Großen Koalition in der deutschen Hauptstadt. Gegen Rot-Rot-Grün (2RG) stimmten 640 370 Berliner. Für das Linksbündnis 2RG sprachen sich also insgesamt 856 452 in Berlin gemeldete Wahlberechtigte aus. SPD=352369 +LINKE=255740+GRÜNE= 248 343.

Gegen Rot-Rot-Grün votierten 628 758 Berliner. CDU=288 002-AfD=231 325-FDP=109 43 . Im Berliner Abgeordnetenhaus – 160 Sitze - hat das Linksbündnis 92 Sitze, die Opposition lediglich 68.

Möglich wäre dennoch  auch ein Bündnis SPD (38 Mandate), CDU (31) und FDP( 12). Gemeinsam hätten sie 81 Sitze – also lediglich eine Stimme “über den Durst”. Das Linksbündnis aber hätte satte 92 Sitze – 12 Stimmen mehr als erforderlich.  Fazit: Berlin wird tiefrot. (Quellen: wahlrecht.de/wahlleiterin.de).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>