BDI zu Griechenland: Den Leistungsfähigen helfen

GiNN-BerlinKontor.–-Hans-Peter KEITEL, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI),  hat Griechenland erneut Investitionen deutscher Unternehmen angeboten. Dafür benötigte man jedoch Rahmenbedingungen wie zum Beispiel ein Katasterwesen und den Aufbau einer Steuerverwaltung.  Es reiche nicht, dass  “die Bevölkerung dort um Opfer gebeten wird, sondern es müssen diejenigen, die in Griechenland das Sagen haben, die in der Lage sind, auch Griechenland in eine neue Zukunft zu führen, dass die sich tatsächlich auch selbst mit einbringen und anstrengen. Es geht darum, dass Griechenland jetzt einen funktionierenden Staat auch wirklich aufbaut”, sagte Keitel im DLF.“Wir haben den Griechen deutlich gemacht, dass die deutsche Industrie bereit ist, mitzuhelfen beim Aufbau von privaten Strukturen, dass es aber nicht geht, dass die deutschen Investoren an der Grenze feststellen, dass die griechischen Investoren auf der Gegenspur entgegen kommen. Es müssen die Leistungsfähigen mithelfen, ich glaube, darauf kommt es jetzt in erster Linie an”, so Keitel.

Das Hilfspaket sei eine notwendige Voraussetzung, um “Griechenland eine letzte Chance” zu geben. Griechenland ist ein beschreibbares, begrenztes Problem. Europa als Ganzes habe  noch ein größeres Problem zu lösen – “das sollten wir nicht aus den Augen verlieren”, so Keitel.

Der BDI-Präsident betonte, es gebe in Griechenland beispielsweise “Unternehmer, die leistungsfähig sind, Unternehmer, die aber ihr Land auch verlassen haben. Wir haben den Griechen deutlich gemacht, dass die deutsche Industrie bereit ist, mitzuhelfen beim Aufbau von privaten Strukturen, dass es aber nicht geht, dass die deutschen Investoren an der Grenze feststellen, dass die griechischen Investoren auf der Gegenspur entgegen kommen. Es müssen die Leistungsfähigen mithelfen, ich glaube, darauf kommt es jetzt in erster Linie an”, unterstrich Keitel im Deutschlanbdfunk (Quellen: DLF/BDI)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>