Baukonjunktur weiterhin robust

GiNN-BerlinKontor.—Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) mitteilt, entwickelte sich die Baukonjunktur auch im April  2012 “sehr robust”. Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe stieg im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um nominal 10,3 % (real: + 7,3 %) – und lag damit das sechste Mal in Folge im Plus. Für den gesamten Zeitraum Januar bis April meldeten die Unternehmen einen Orderanstieg von 12 % (real: + 9,0 %).

Die Bauunternehmen seien für die kommenden Monate gut aufgestellt, so der HDB. Die Auftragsbestände entsprechen einer Produktion von knapp drei Monaten – Anfang des Jahres haben die Bauunternehmen im Rahmen des ifo Konjunkturtests noch eine Reichweite von 2,5 Monaten gemeldet.

Der baugewerbliche Umsatz legte im April zwar nur um nominal 0,2 % zu – erreichte mit knapp € 7 Milliarden aber den höchsten April-Wert seit 10 Jahren. Trotz statistischer Basiseffekte und schlechter Witterung Anfang des Jahres liegt der Umsatz in den ersten vier Monaten weiterhin im Plus – und zwar um nominal 0,9 %.

Der HDB weiter: “Der Wohnungsbau profitiert weiterhin von der Unsicherheit auf den Finanzmärkten. Die Anleger ziehen es – unterstützt von den niedrigen Zinsen – vor, ihr Kapital lieber in Sachwerte anzulegen: Sowohl der Auftragseingang (+ 7,9 %) als auch der baugewerbliche Umsatz (+ 7,2 %) zogen im April noch einmal an (Jan.-April: + 14,7 % bzw. + 6,6 %).

Insbesondere der Mehrfamilienhausbau profitierte von der gestiegenen Nachfrage: Die Zahl der Genehmigungen von neuen Wohnungen legte in den ersten vier Monaten um 5,8 % zu. Demgegenüber halten sich die Privathaushalte mit dem Bau von Einfamilienhäusern zurück: Die Genehmigungen lagen um 12 % unter dem Vorjahresniveau.

Positiv war auch die Entwicklung im Wirtschaftsbau: Auftragseingang (+ 8,9 %) und baugewerblicher Umsatz (+ 1,1 %) legten im April zu (Jan.-April: + 5,8 % bzw. + 3,1 %). Auch die Perspektiven bleiben vorerst positiv: Das Volumen der Baugenehmigungen für Wirtschaftsbauten (veranschlagte Baukosten) ist im Zeitraum von Januar bis April um 10,4 % gestiegen; insbesondere das Segment Handels- und Lagergebäude zog – aufgrund des zunehmenden Versandhandels – an (+ 13,0 %).

Nach wie vor zwiespältig ist die Situation im Öffentlichen Bau: Während der Auftragseingang – mittlerweile den sechsten Monat in Folge – im April weiter anstieg (+ 13 %), meldeten die Bauunternehmen einen Umsatzrückgang von 8,8 %. (Quelle: HDB)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>