Bankenaufsicht für EURO-Zone

GiNN-BerlinKontor.— Durchbruch in Brüssel:. die 27 EU-Finanzminister einigten sich auf eine Bankenaufsicht. Die deutsche Regierung setzte ihre  ”Kernfordferungen” durch. Die Befugnisse der Europäischen  Zentralbank (EZB) werden entsprechend erweitert.  Sie wird die Aufsicht über europäische Großbanken übernehmen. Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) sagte vor dem Deutschen Bundestag am 13.12., Bundesfinanzminister Wolfgang SCHÄUBLE (CDU) habe “deutsche Kernforderungen durchgesetrzt”- so zum Beispiel die Konzentrierung der Aufsicht auf sogenannte systemrelevante Banken: “Dies ist nicht hoch genug einzuschätzen”, unterstrich die Kanzlerin.

Die Europäische Zentralbank (EZB)wird künftig verantwortlich .für rund 200 BankiInstitute mit einer Bilanzsumme von mehr als € 30 Milliarden  oder einer Bilanzsumme von mehr als 20 % der Wirtschaftskraft eines EU-Landes. Deutsche Sparkassen werden – so die Forderung Berlins – weiterhin “national beaufsichtigt”.

Finanzminister Schäuble sagte dazu: “Die europäische Bankenaufsicht kann allgemeine Instruktionen für die nationalen Bankenaufsichten geben, auch für Gruppen von Banken, aber sie kann keine Einzelweisungen für die nationale Aufsicht in Bezug auf einzelne Banken geben.” Die Unabhängigkeit der EZB und eine Trennung der Geldpolitik von der Aufsichtsfunktion sei “sichergestellt”. Die europäische Bankenaufsicht startet im März 2014. (Quellen: phoenix/ BMF)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>