Baltikum: NATO-Manöver

GiNN-BerlinKontor.—Am 08.06. begann unter Führung der US-Streitkräfte in Europa (USAREUR) in Polen und in den drei baltischen Ländern Estland, Lettland und Litauen sowie in der südlichen Ostsse die multinationale NATO-Übung SABER STRIKE 2015. Auch die  Bundeswehr stellt Artillerie- und Jägerbataillone. Über 50 Schiffe sowie 30 Flugzeuge und Hubschrauber aus 15 NATO-Ländern nehmen am Seemanöver BALTOPS teil. Beteiligt sind zudem Truppen aus Finland, Dänemark, Frankreich, Portugal und Polen. Die Manöver enden am 21. Juni.

.Laut NEW YORK TIMES (15.06.) plant das Verteidigungsministerium in Washington D.C.- als Antwort auf die die Ukraine-Krise und die Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland – die bereits in Osteuropa und im Baltikum stationierten rund 5000 US-Soldaten mit schwerem Kriegsgerät wie z.B. Kampfpanzer auszurüsten: “In a significant move to deter possible Russian aggression in Europe, the Pentagon is poised to store battle tanks, infantry fighting vehicles and other heavy weapons for as many as 5,000 American troops in several Baltic and Eastern European countries.”

Dies sei eine deutliche Botschaft an Russlands Präsidenten Wladimir W.PUTIN und an die Allianz – so die NYT – dass die Vereinigten Staaten die NATO-Mitgliedsstaaten mit Grenzen zu Russland verteidigen würden. (“…send a clear message of resolve to allies and to Russias president, Vladimir V. Putin, that the United States would defend the alliances members closest to the Russian frontier.”

Aus Riga/Lettland wird gemeldet, auch Truppenteile aus Rumänien, Bulgarien und Ungarn könnten “Kompanien und Batallione” entsenden.

In Syrien und im Irak flogen U.S. and coalition military forces erneut Einsätze gegen die ISIL-Stützpunkte der Terroristen (Islamic State of Iraq and the Levant terrorists in Syria and Iraq). An den Luftangriffen beteiligen sich Kampfbomber  der USA, Australiens, Kanadas, Frankreichs, Großbritanniens, Dänemarks, Belgiens, der Niederlande, Jordaniens, Saudi-Arabiens, der Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrains, teilte das Pentagon in Washington D.C. mit.   (Quellen: NYT/defense.gov.)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>