Über Nicky

Dr. Detlef Robert Peters born Feb.5,1936 in Minden/Germany former journalist, diplomat, pr consultant Office Berlin

EU: kontra Antisemitismus

GiNN-BerlinKontor.--Die Außenminister Deutschlands, Frank-Walter Steinmeier, Frankreichs, Laurent Fabius, und Italiens, Federica Mogherini, erklärten am 22.07. in Brüssel: „Antisemitische Hetze und Anfeindungen gegen Juden, Angriffe auf Menschen jüdischen Glaubens und Synagogen haben in unseren Gesellschaften keinen Platz. Wir verurteilen die hässlichen antisemitischen Äußerungen, Demonstrationen und Übergriffe der letzten Tage in aller Schärfe.“

Weiterlesen

Anti-Israel-Hass-Demos

GiNN-BerlinKontor.–-Das American Jewish Committee (AJC) hat  „die jüngste Welle anti-israelischer und antisemitischer Hassdemonstrationen und die Gewaltausbrüche in ganz Europa“ scharf verurteilt.  Das AJC forderte die Europäischen Staatschefs auf, ein unmissverständliches Signal für den Schutz der jüdischen Minderheit zu setzen.

Weiterlesen

20.7.44:70 Jahre danach

GiNN-BerlinKontor.–-Verteidigungsminister Ursula VON DER LEYEN (CDU) hat am 20.Juli 2014 am Feierlichen Gelöbnis auf dem Paradeplatz des Bendlerblocks in Berlin teilgenommen und folgende Ansprache gehalten. “Soldatinnen und Soldaten! Sie werden heute geloben: ‘der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen’. Dies ist nur ein kurzer Satz – aber ein Satz mit großem Gewicht. Ein Satz der es in sich hat. Er bindet all das zusammen, wofür Sie als Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr einstehen. Der Satz beschreibt, was Ihr Land von Ihnen erwartet. Und er umfasst, was Sie von Ihrem Land erwarten und einfordern dürfen.” Weiterlesen

Merkel-Putin „einig“

GiNN-BerlinKontor.—Bundeskanzlerin Angela MERKEL hat mit Präsident Wladimir PUTIN telefoniert. Beide stimmten laut Mitteilung des Bundespresseamts überein, dass eine internationale, unabhängige Kommission unter Leitung der ICAO (Internationale Organisation für zivile Luftfahrt) rasch Zugang zur Absturzstelle der Passagiermaschine der Malaysia Airlines erhalten muss. Die Kommission soll die Umstände des Absturzes klären und die Opfer bergen. Weiterlesen

USA: Moskau ist schuld

GiNN-BerlinKontor.-–US-Präsident Barack H. OBAMA hat die Russische Föderation für den Abschuss  des Flugzeugs der Malaysia Airlines am 17.07. über der Ukraine mitverantwortlich gemacht. Die Rakete, die das zivile Flugzeug  über der Ukraine traf, sei eindeutig  aus einem von Separatisten kontrollierten Gebiet abgeschossen worden, sagte Obama.  Durch die Unterstützung Putin-Russlands allein seien die Aufständischen an solche Raketen gelangt, die zum Abschuss dieser Passagiermaschine in 10.000 Meter Höhe fähig seien. Weiterlesen

Kiew: Verschärfte Sanktionen

GiNN-BerlinKontor.–-US-Präsident Barack H. OBAMA erklärte am 16.07. in Washington D.C. zur UKRAINE: “Aufgrund der anhaltenden russischen Provokationen in der Ukraine habe ich heute eine Reihe neuer Sanktionen gegen einige der größten russischen Unternehmen und Finanzinstitutionen genehmigt. Gemeinsam mit unseren Verbündeten, mit denen ich mich in den letzten Tagen und Wochen eng abgestimmt habe, habe ich immer wieder betont, dass Russland dem Strom von Waffen und Kämpfern über die ukrainische Grenze Einhalt gebieten muss, dass Russland die Separatisten dazu drängen muss, ihre Geiseln freizulassen und sich für einen Waffenstillstand einzusetzen, und dass Russland international vermittelte Gespräche anstreben und der Präsenz effektiver Beobachter an der Grenze zustimmen muss.” Weiterlesen

BRICS-Bank in Shanghai

GiNN-BerlinKontor.-—Die “BRICS”-Staaten – Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika – haben eine eigene Entwicklungsbank mit Sitz in Shanghai/China gegründet. Die Finanzminister und Chefs der Entwicklungsbanken der sogenannten Schwellenländer – die längst keine mehr sind – unterzeichneten die Verträge in Fortaleza/Brasilien. Zunächst wollen die “emerging powerst” jeweils US $ 10 Milliarden (“Dollarreserven”) einzahlen. Das Grundkapital der Bank soll bis auf US $ 100 anwachsen. China ist mit über US $ 41 Milliarden Spitzenfinancier.

Die BRICS-Entwickungsbank soll zu einem eigenen Währungsreservefonds (CRA) ausgebaut werden. Das Ziel: Mehr Einfluss auf die gloablen Finanzmärkte und die Weltwirtschaftsordnung.

Nach den Vorbildern Internationaler Währungsfonds (IWF) und Weltbanbk soll dieses “Contingent Reserve Arrangement” (CRA) der BRICS-Staaten einen Sicherheitsfonds kreieren, auch um in finanzielle Not geratende Länder “abfangen”.

Chinas Beijing News dazu”The new bank will bring economic as well as strategic benefits for China, and supporting the bank is a good opportunity to show that China is a responsible big nation”.

Russlands Präsident Wladimir PUTIN war in Fortaleza selbst bei der Unterzeichnung der BRICS-Verträge dabei. Er unterzeichnete zude bilaterale Abkommen mit Brasilien über Luftabwehr, Erdgas und Bildung. (Quellen: brics news/ DW/ ard)

Die staatliche russische Nachrichteagentur RIA Novosti zitiert genüsslich James RCHARDS („Currency Wars“) wie folgt: “We see the BRICS’ desire to shift away from the dollar, a unified Eurozone with a sovereign bond market waiting in the wings and a requirement on the International Monetary Fund to re-liquefy the world when the next financial crisis hits…Put all that together and you see that the dollar’s days are numbered.“