Aussteigerprogramm auch für Linksextremisten?

GiNN-BerlinKontor.—Nach einem Bericht des FOCUS plant das Bundesinnenministerium auch für Linksextreme ein Aussteigerprogramm. Erste Hotlines für Linksradikale würden im Herbst freigeschaltet, so das Nachrichtenmagazin.

Dazu erklärte Petra PAU, Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE und im Innenausschuss: “Ich fühle mich zwar als demokratische Sozialistin. Aber ich bekunde vorsorglich Interesse für das neue Aussteigerprogramm. Zumal ich vom Verfassungsschutz noch immer als Linke und Vizepräsidentin des Bundestages linksextremistisch eingestuft und akribisch beobachtet werde.”

Das Bundesamt für Verfassungsschutz  hat ein solches Programm bereits 2001 für “geläuterte Rechtsradikale” eingeführt. Auch für radikale Islamisten gibt es Aussteiger-Hotlines.  Ein Programm für die Dschihadisten-Szene mit dem Titel HATIF – “Raus aus Terrorismus und islamistischen Fanatismus” soll demnächst anlaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>