Außenminister Westerwelle in China

GiNN-BerlinKontor.—Bundesaußenmninister Guido WESTERWELLE (FDP) ist zu Gesprächen mit Premierminister WEN Jiabao, Vizepremier LI Keqiang und Außenminister YAMG in Peking/Beijing eingetroffen.  Bundeskanzlerin  Angela MERKEL (CDU) hatte im Juli 2010 mit Chinas Staatspräsidenten HU Jintao  den  “Ausbau einer Strategische Partnerschaft” zwischen beiden Ländern vereinbart. Im Juli sollen die ersten Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen stattfinden.

Der Außenminister  wird am 1. April die deutsche Ausstellung “Die Kunst der Aufklärung” im Nationalmuseum in Peking eröffnen. Die Ausstellung in China ist ein Gemeinschaftsprojekt der Staatlichen Museen zu Berlin, der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München mit dem Chinesischen Nationalmuseum.

Bundespräsident  Christian WULFF und der chinesische Staatspräsident HU Jintao haben gemeinsam die Schirmherrschaft übernommen. Das Auswärtige Amt unterstützt die Ausstellung mit  € 6 Millionen. Mit mehr als 450 Exponaten, 2.700 qm Gesamtfläche und 12 Monate Laufzeit wird die Aufklärung  “das größte jemals durchgeführte deutsche Ausstellungsprojekt in Asien sein”, so das AA.

Die europäische Aufklärung wird als zentrales Thema der europäischen Geistes-, Kunst- und Zivilisationsgeschichte vorgestellt und im Panorama der großen Meisterwerke und Kunstschätze vom frühen 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart präsentiert. Besonders auch über das Begleitprogramm “Aufklärung im Dialog” sollen Gedanken der europäischen Aufklärung in China präsentiert werden. (Quelle: auswärtiges-amt-de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>