Aus gegebenem Anlass

In the light of current events – Zur Erinnerung: Pressekodex des Deutschen Presserats:  ”Es widerspricht journalistischem Anstand, unbegründete Beschuldigungen, insbesondere ehrverletzender Natur, zu veröffentlichen. Veröffentlichungen in Wert und Bild, die das sittliche oder religiöse Empfinden einer Person oder – gruppe nach Form und Inhalt wesentlich verletzten können, sind mit der Verantwortung der Medien  nicht zu vereinbaren.”

Dies stand allen Journalisten meiner Generation, die sich so nennen durften, weil gründlich ausgebildet,  ständig vor Augen. Es war eine Art Credo des Journalistenberufs. Wie sagte doch weiland  Max Liebermann: “Ich kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen möchte”.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>