Auch Merkel im NSA-Netz?

GiNN-BerlinKontor.—-Das dienstliche “Handy” der deutschen Kanzlerin Angela MERKEL (CDU) ist vermutlich vom U.S.- Geheimdienst. National Security Agency (NSA) überwacht und abgehört worden. Die Bundeskanzlerin habe mit US-Präsident Barack H. OBAMA telefoniert und deutlich gemacht, “dass sie solche Praktiken – sollten sich die Hinweise bewahrheiten –  ”unmissverständlich missbilligt und als völlig inakzeptabel ansieht”, so der Sprecher der Bundesregierung Steffen SEIBERT, der bestätigte, dass die Bundesregierung “entsprechende Informationen” habe und in Washington D.C. “umgehend eine Anfrage an unsere amerikanischen Partner gerichtet und um sofortige und umfassende Aufklärung gebeten hat. ”  Der U.S. Botschafter in Deutschland, John B. EMERSON, wurde zu einem Gespräch mit Außenminister Guido WESTERWELLE  für den 25.10. einbestellt, bestätigte das Berliner Auswärtige Amt.  CNN: “U.S. ambassador summoned to meet German foreign minister over concerns NSA monitored Merkel’s phone, official says.”

Der deutsche Regierungssprecher Seibert teilte mit, dass die Bundeskanzlerin Merkel am 24.10. mit Präsident Obama telefoniert habe. “Sie machte deutlich, dass sie solche Praktiken, wenn sich die Hinweise bewahrheiten sollten, unmissverständlich missbilligt und als völlig inakzeptabel ansieht. Unter engen Freunden und Partnern, wie es die Bundesrepublik Deutschland und die Vereinten Staaten von Amerika seit Jahrzehnten sind, dürfe es solche Überwachung der Kommunikation eines Regierungschefs nicht geben. Dies wäre ein gravierender Vertrauensbruch. Solche Praktiken müssten unverzüglich unterbunden werden”, so Seibert im Auftrag der Kanzlerin.

Auch der US-Nachrichtensender CNN berichtete über das Telefonat Merkel-Obama und meldete,  die US-Regierung habe die Behauptungen dementiert: “President Obama told Merkel that the United States ‘is not monitoring and will not monitor’ her communications”, wird der Sprecher des Weißen Hauses, Jay CARNEY  zitiert.

Seifert sagte weiter, dass “hochrangige Gespräche” mit Vertretern des Weißen Hauses und des US-Außenministeriums stattgefunden hätten und fortgesetzt würden –  ”mit dem Ziel, die Sachverhalte aufzuklären”.

Bundeskanzlerin Angela MERKEL habe die Erwartung geäußert, dass die US-Behörden Aufklärung über den möglichen Gesamtumfang solcher Abhör-Praktiken gegenüber Deutschland geben werden und damit Fragen beantworten, die die Bundesregierung bereits vor Monaten gestellt hat. “Als enger Bündnispartner der Vereinigten Staaten von Amerika erwartet die Bundesregierung für die Zukunft eine klare vertragliche Grundlage über die Tätigkeit der Dienste und ihre Zusammenarbeit.”

Der Chef des Bundeskanzleramtes und Koordinator der deutschen Nachrichtendienste, Ronald POFALLA, informierte den Vorsitzenden des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr), Thomas OPPERMANN (SPD) und den stellvertretenden Vorsitzenden, Michael GROSSE-BRÖMER (CDU) über diese Behauptungen. (Quellen:cvd- bundesregierung.de/CNN))

The White House in Washington D.C. gab folgende Erklärung ab: “Today, President Obama and Chancellor Merkel spoke by telephone regarding allegations that the U.S. National Security Agency intercepted the communications of the German Chancellor.  The President assured the Chancellor that the United States is not monitoring and will not monitor the communications of Chancellor Merkel.

The United States greatly values our close cooperation with Germany on a broad range of shared security challenges. As the President has said, the United States is reviewing the way that we gather intelligence to ensure that we properly balance the security concerns of our citizens and allies with the privacy concerns that all people share.

Both leaders agreed to intensify further the cooperation between our intelligence services with the goal of protecting the security of both countries and of our partners, as well as protecting the privacy of our citizen.”  (Source: whitehouse-gov)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>