Athen startet Schuldenrückkauf

GiNN-BerlinKontior.–Der griechische Schuldenrückkauf wurde gestartet – und die zehnjährigen Bonds verzeichneten  ”stark steigende Kurse”, meldet der Nachrichtensender n-tv.  Der Kurs der  griechischen Bonds schoss um 4,31 Punkte auf ein 14-Monats-Hoch von 39,495 Zählern. Im Gegenzug sank die Rendite um fast zwei volle Punkte auf bis zu 14,56 %. In Brüssel tagen erneut die EURO-Finanzminister.

Griechenlands Regierung iwill eigene Staatsanleihen zurückkaufen, und hofft, so die hohe Schuldenquote zu drücken. Amgeboten werden verschiedener Staatspapiere mit langen Laufzeiten – 30,2 bis 40,1 % des ursprünglichen Werts. Die Aktion endet am 07.12. . Mitte Dezember wollen die EU-Finanzminister entscheiden, ob die Kreditraten von insgesmt. € 45 Mrd. ausgezahlt werden können. “Die Auszahlung dieser Tranchen ist abhängig von der Schuldentragfähigkeitsanalyse”, so der deutsche Finanzminister Wolfgang SCHÄUBLE (CDU).

Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) schloss in einem Interview mit der BILD am SONNTAG (02.12.)einen  Schuldenschnitt für Griechenland in den kommenden Jahren nicht mehr aus. “Wenn Griechenland eines Tages wieder mit seinen Einnahmen auskommt, ohne neue Schulden aufzunehmen, dann müssen wir die Lage anschauen und bewerten”, so die deutsche Regierungschefin. Dies sei aber “nicht vor 2014/15 der Fall, wenn alles nach Plan läuft”. (Quellen:: n-tv/BT/BMF/ARD/BamS)

Prognose: Einen Schuldenerlass (“Schuldenschnitt”) gegenüber der griechischen Regierung wird es vor 2013 wohl nicht geben. Es muss weiterhin abgewartet werden, ob und in welcher Höhe private Gläubiger teilweise auf Ansprüche gegenüber Griechenland verzichten, um dem Wiederaufbau der Wirtschaft einen “boost” zu geben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>