Arbeitsmarkt in guter Verfassung

GiNN-BerlinKontor.—”Der deutsche Arbeitsmarkt ist nach wie vor in guter Verfassung” sagte die Bundesarbeitsministerin Ursula VON DER LEYER (CDU) anlässlich der neuen Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA). “Im Jahresschnitt 2011 erreichtes die Arbeitslosigkeit den niedrigsten stand seit 1991.

Die Erwerbstätigkeit kletterte mit über 41 Millionen auf den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung.” Die dauerhaft gut Konjunktur sorge dafür, “dass immer mehr Menschen eine Chance bekommen, die lange außen vor geblieben sind”, so die Ministerin.

Vor allem habe der immer stärkere Fachkräftemangel positive Effekte. So öffne er beispielsweise auch Türen für junge Menschen mit schlechteren Zeugnissen und Unternehmen bemühten sich verstärkt darum, erfahrene Belegschaft möglichst lange im Betrieb zu halten. Das geht der Ministerin allerdings noch nicht weit genug: “Deswegen ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, auch bei den älteren Erwerbslosen umzudenken”. Hier passiere bislang noch zu wenig. Viele ältere Erwerbslose verfügten über eine vergleichweise gute Grundqualifikation, die in den Betrieben aufgefrischt werden könne. “Die Personalchefs können und müssen das Potenzial Älterer besser nutzen”, mahnte von der Leyen. (Quelle: cdu.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>