AfD “marschiert” in Hessen

GiNN-BerlinKontor.–Bei den Kommunalwahlen in Hessen hat die Partei Alternative für Deutschland (AfD) landesweit zweistellig abgeschnitten. In Karlshafen (Kassel) holte die AfD 22,3 % der Stimmen. Im Kreis Bergstraße erreichte sie 18,4 %. In der Landeshauptstadt Wiesbaden ist die AfD mit 15,9 % seit dem 06.03. drittstärkste Kraft. In Frankfurt kam sie auf 10,3 %.

Wie der Landeswahlleiter bekanntgab, bleibt die CDU mit landesweit 28,2 % (- 5,5 %)stärkste Partei, knapp vor der SPD mit 28,0 % (- 3,5 %). Drittstärkste Kraft im Land Hessen wird die AfD mit 13,2 %. Die Grünen erlitten die höchsten Verluste und kamen auf 11,6 % (- 6,7 %). Die FDP bekam landesweit 6,3 % der Stimmen, die Linke 3,7 %. Die Wahlbeteiligung betrug lediglich 48 %.

AfD-Ergebnisse in den Kommunen - Städte/Gemeinden:

Bad Karlshafen 22.3 %

Dietzenbach 19.6 %

Bensheim 17.4 %

Neu-Isenburg 16.9 %

Wiesbaden 15.9 %

Gießen 15.5 %

Volkmarsen 15.5 %

Fulda 13,7 %

Bad Soden a.T. 12.7 %

Darmstadt 12.2 %

Kassel 12.2 %

Rodgau12.2 %

Oberursel (Taunus) 11.6 %

Frankfurt 10.3 %

Offenbach 10.3%.

Bei der Kommunalwahl in Frankfurt wurde die CDU-Grüne-Koalition am 06.03. abgewählt. Nach Auszählung aller 475 Bezirke der Stadt erreichte die CDU 24,1 % (- 6,4 ), die SPD 23,8 %, Die Grünen 15,3 % (-10,2 %). Die Alternative für Deutschland (AfD) wählten 8,9 % Frankfurter. Die Linke (8,0 %) und die FDP (7,5 %. Frankfurt meldete mit 38,9 % die bisher niedrigste Wahlbeteiligung. .(Quelle: Landeswahlleiter Hessen/hessenschau.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>