Absturz über der Ukraine

GiNN-BerlinKontor.-–Zum Absturz eines Verkehrsflugzeugs der Malaysia Airlines über der Ost-Ukraine mit 289 Toten erklärte Bundeskanzlerin Angeka MERKEL in Berlin: “Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer.” Unter ihnen seien auch vier Deutsche.
Laut Malaysia Airlines waren 193 Niederländer an Bord der Maschine, 44 Malaysier, 27 Australier, 12 Indonesier, 9 Passagiere aus Großbritannien, 4 Deutsche, 4 Belgier, 3 Philippiner, ein Kanadier, ein Neuseeländer und eine US-amerikanische Studentin. 15 Besatzungsmitglieder des Fluges MH 0017starben. Insgesamt wurden 298 Menschen getötet.

Jetzt gehe es darum – so Bundeskanzlerin Merkel – den Absturz “schnellstmöglich unabhängig untersuchen zu lassen”. Indizien sprächen dafür, dass es sich um einen Abschuss handele. Besonders dringlich sei ein Waffenstillstand in der Ost-Ukraine.

Merkel appellierte erneut an Russland und den russischen Präsidenten Wladimir PUTIN, einen Beitrag für eine politische Lösung des Konfliktes zu leisten.

Amerika ist überzeugt, dass – nach US-Auswertungen von Satelliten-Aufnahmen -die Malaysia Airlines-Maschine MH 0017 auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur mit einer Boden-Luft-Rakete vom Typ Buk-M1-2 abgeschossen wurde. Die “Buk” wurde bereits von der Sowjetunion entwickelt und in Dienst gestellt und auch von der Russischen Föderation ständig weiterentwickelt – so die Buk-M1-2 and Buk-M2- Systeme. In Bau soll eine “Buk-M3″ sein.

Auch Moskau glaubt, dass die Boeing 777 der Malaysia Airlines über Grabowo/Ukraine von einer “BUK” abgeschossen wurde. In diesem Gebiet hätte ein Radarsystem “operiert”, das zu einer BUK-Raketenabwehr-Batterie gehöre. Die “Buk anti-aircraft missile battery”, so das russische Verteidigungsministerium laut RT-TV –  sei in der Nähe von Styla stationiert. Von hier aus hätte eine Rakete auf das malayische Flugzeug abgefeuert werden können, behauptet Moskau.

Das US-Verteidigungsministerium erklärte am Tag, als der Absturz/Abschuss der Malaysia Airline-Maschine bekannt wurde, Russland habe die Truppen an der Grenze zur Ukraine auf 12 000 Mann verstärkt und versorge die Separatisten nach wie vor auch mit schweren Waffen wie Raketen: “Russia has increased the number of combat troops on Ukraine’s border to around 12,000 and continues to ship weapons – including heavy weapons.“

Der Abschuss des Transportflugzeugs der ukrainischen Luftwaffe am 14.07. sei nur mit modernster Waffentechnik möglich gewesen, so das Pentagon. Die An-26 mit 8 Mann an Bord, sei in einer Höhe von über 7000 Meter geflogen und mit einer Rakete abgeschossen worden. “Only very sophisticated weapons systems would be able to reach this height“, konstatiert das US-Verteidigungsministerium. (Quelle: bundesregierung de/lifeleak.com/defense.gov)

Der ukrainische Präsident Petro POROSCHENKO nannte Russlands erstmals “Aggressor”. In einer Fernsehansprache sagte er:”Es ist ein Akt des internationalen Terrorismus, der sich gegen die ganze Welt richtet.” Der Absturz sei eine “Bedrohung für die europäische und weltweite Sicherheit”.

Malaysia Airlines schließt einen Absturz wegen technischen Versagens aus und erklärte, die Maschine sei noch am 11. Juli geprüft und gewartet worden. Das Flugzeug sei völlig in Ordnung gewesen:”The aircraft had a clean bill of health”. Die BOENG 777 – Baujahr 1997 – sei 17 Jahre in Dienst gewesen. Das Flugzeug war vollbesetzt – es hatte 282 Sitze. (Quelle: malaysiaairlines.com)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>