60 Jahre Bundeswehr

GiNN-BerlinKontor.—Im Beisein von Bundespräsident Joachim Gauck, Bundestagspräsident Norbert Lammert, den ehemaligen Verteidigungsministern Rudolf Scharping und Karl-Theodor zu Guttenberg sowie dem Generalinspekteur der Bundeswehr, General Volker Wieker, und rund 2500 geladenen Gästen fand am 11.11. in Berlin das höchste militärische Zeremoniell der Bundeswehr auf dem Platz der Republik statt.

Der 12. November 1955 gilt als der offizielle Geburtstag der Bundeswehr. An diesem Tag vor 60 Jahren überreichte der damalige Verteidigungsminister Theodor Blank den ersten 101 Freiwilligen der noch jungen Streitkräfte ihre Ernennungsurkunden.

An Blanks damalige Maxime, mit den neuen Streitkräften aus den Trümmern des Alten wirklich etwas Neues wachsen zu lassen”, erinnerte Bundestagspräsident Lammert in seiner Festrede. Dies sei eindrucksvoll gelungen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen rief ins Gedächtnis, die Bundeswehr sei zu einer Zeit geschaffen worden, als die Wiederbewaffnung umstritten und alles andere als populär gewesen sei. Doch daraus seien 60 Jahre Erfolgsgeschichte geworden

Die Ministerin erinnerte an Helmut Schmidt, der “immer mit ganzem Herzen zur Bundeswehr gestanden ist”. Der Altbundeskanzler und erste sozialdemokratische Verteidigungsminister der Bundesrepublik war am 10.11. in Hamburg im Alter von 96 Jahren verstorben. Auf Halbmast wehten daher die Flaggen beim Großen Zapfenstreich vor dem Reichstag in Berlin. Die Angehörigen der Bundeswehr verneigen sich vor dem großen Menschen Helmut Schmidt”, sagte von der Leyen. (Quelle: bundeswehr.de)

DIE LINKE forderte erneut, die Bundeswehr abzuschaffen. Für die Sicherheit des Landes brauche man keine Armee, so die Sozialisten im Bundestrag. Die Bundeswehr sei ebenso überflüssig wie die Mitgliedschaft in der NATO. Der Wehretat müsse gründlich zusammengestrichen werden. Stattdessen müsse das Geld Flüchtlingen zugute kommen, so die Linkspartei.(Quelle: die-linke.de)


Die CDU erklärte: Im besten Sinne des Wortes hat die Bundeswehr Dienst am Vaterland geleistet und entscheidend dazu beigetragen, über sechs Jahrzehnte Frieden und Freiheit zu sichern. Die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr leisten Hervorragendes und haben durch die Einsätze im Ausland das Ansehen unseres Landes weltweit vermehrt. Dafür gebührt allen Soldatinnen und Soldaten, die diesen Dienst unter Einsatz ihres Lebens erfüllten und erfüllen, unser ausdrücklicher Dank. 60 Jahre Bundeswehr bedeuten 60 Jahre Dienst für unser Vaterland.

Bundeskanzler Konrad Adenauer hat gegen erhebliche Widerstände die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland als Antwort auf die Bedrohung durch die damalige Sowjetunion durchgesetzt. Die CDU Deutschlands stand immer an der Seite der Soldatinnen und Soldaten, und das wird auch in Zukunft so bleiben. (Quelle: cdu.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>