60 Jahre Bundeskriminalamt

GiNN-BerlinKontor..—-Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) und Bundesinnenminister Hans-Peter FRIEDRICH (CSU) haben anläßlich des 60. Gründungsdatums des Bundeskrminalamtes (BKA) die Bedeurtung  und die polizeiliche Arbeit der Behörde gewürdigt.   Das Bundeskriminalamt gilt als eine der modernsten und leistungsfähigsten Polizeibehörden der Welt.  Die Kanzlerin sagte: . “Das Bundeskriminalamt muss stark sein, und es muss die richtigen Befugnisse haben.” Es müsse immer  “zweckmäßig” vorgegangen werden, sagte Merkel und verwies auf die Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze.

In ihrer Rede im BKA ging die Kanzlerin  auch auf die Herausforderungen des internationalen Terrorismus ein. Der Terrorismus und die organisierte Kriminalität hätten heute eine völlig neue Dimension, eine neue Bewertung der Bedrohungslage sei angebracht. Organisierte Kriminalität und Terrorismus machten an nationalen Ländergrenzen nicht halt. Merkel rief zu Wachsamkeit auf: “Der Terror von heute hat viele Gesichter”, . In diesem Zusammengang erinnerte sie an islamistische Terroristen und den Attentäter von Norwegen.

Merkel sagte, sie schaue  mit großer Sorge auf mutwillig angezündete Autos und andere Brandstiftungen in Berlin und betonte:  “Was ist das für ein Verhalten, Kinderwagen in den Fluren von Mietshäusern in Flammen aufgehen zu lassen? Menschenleben werden kaltblütig aufs Spiel gesetzt.”  Die Bundesregierung werde den Polizeibehörden bei ihrer Arbeit gegen solche Auswüchse den Rücken stärken.

Im Bundeskriminalamt laufen die wichtigsten Nachrichten der Polizeien aus dem In- und Ausland zusammen. Hier liegen an zentraler Stelle Informationen über Straftaten und Straftäter.

Das BKA erforscht und entwickelt ständig neue Methoden zur Kriminalitätsbekämpfung. So befindet sich die Polizei immer auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik.
Das BKA hilft den Länderpolizeien, Erkenntnisse auszutauschen und sich Doppelarbeit zu ersparen. Zu diesem Zweck unterhält das BKA eine Reihe zentraler Einrichtungen wie zum Beispiel das Automatisierte Fingerabdruck-Identifizierungssystem oder die Fahndungsdatei.
Dem BKA obliegt auch der Schutz der Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes: Es gewährt Personenschutz für den Bundespräsidenten, Mitglieder des Bundestages und des Bundesrates, des Bundesverfassungsgerichts und der Bundesregierung, in besonderen Fällen auch ihrer ausländischen Gäste. (Quellen: bundesregierung.de/BMI)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>