55 Jahre Élysée-Vertrag

GiNN-BerlinKontor.—Der als Élysée-Vertrag bezeichnete deutsch-französische Freundschaftspakt wurde am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad ADENAUER und vom französischen Staatspräsidenten Charles DE GAULLE in Paris unterzeichnet. Dieses Abkommen hat die beiden Nachbarn in Europa nach langer “Erbfeindschaft” ” und verlustreichen Kriegen wieder zusammengeführt. Die deutsch-französische Freundschaft wurde zum Grundpfeiler der europäischen Integration.

Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) und das gesamte Bundeskabinett nahmen an der Sitzung im Deutschen Bundestag in Berlin teil. 55 Jahre danach will man l den Gründungsvertrag der deutsch-französischen Freundschaft “neu auszurichten und dabei vor allem Europa im Blick haben.”

In einer Videobotschaft – aufgenommen in Paris – an die Bürgerinnen und Bürger Deutschland und Frankreich den Willen, einen neuen Élysée-Vertrag zu schließen.

Deutschland und Frankreich streben neue Ziele und neue Formen der Zusammenarbeit an, so die Bundeskanzlerin. Wir tun das, um die Menschen in unseren Ländern noch enger zusammenzuführen. Und wir tun es, um dem ganzen vereinten Europa neuen Schub zu geben, um es noch stärker zu machen.”

Wie vor 55 Jahren wollen Deutschland und Frankreich auch heute einen Aufbruch wagen, um den Herausforderungen in einer Welt voller neuer Unsicherheiten zu begegnen, so die deutsche Kanzlerin.

Der französische Präsident Emmanuel Jean-Michel Frédéric  MACRON (40) rief die Bürgerinnen und Bürger und insbesondere die Jugend dazu auf, die deutsch-französische Freundschaft weiterhin mit Leben zu füllen: Nutzen Sie die Möglichkeiten für Treffen und zum Austausch. Versuchen Sie die Sprache des Anderen zu lernen, interessieren Sie sich für seine Kultur”, so Macron. (Quelle: bundesregierung.de)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>