London: Bonität herabgestuft

 

GiNN-BerlinKontor.—Ratingagenturen wie Moody’s und Standard & Poor’s haben nach dem Brexit-Votum die Bonität Großbritanniens von “stabil” auf “negativ” herabgestuft. “Moody’s has lowered the outlook for the UK’s credit rating from stable to negative amid what it said would prove a prolonged period of uncertainty following Britain’s vote to leave the EU.”

Standard and Poor’s teilte mit: “Aaa credit rating is no longer tenable after voters opted to leave the European Union.” Aaa=Der Schuldner besitzt die höchstmögliche Bonität. – Ein Ausfallrisiko ist unwahrscheinlich.

Begründung: Nach dem angekündigten Austrítt aus der EU dürfte im UK eine erhöhte Unsicherheit zu geringeren Ausgaben und Investitionen und damit zu einem geringeren Wachstum führen.

Moody’s zu Deutschland: “Credit rating for Germany was last reported at AAA with stable outlook. . In general, a credit rating is used by sovereign wealth funds, pension funds and other investors to gauge the credit worthiness of Germany thus having a big impact on the country’s borrowing costs.” (Quellen: moodys.com/standandpoors.com)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>