Deutsche Bank:Hohe Verluste

GiNN-BerlinKontor.—-Die DEUTSCHE BANK rechnet “mit einer Reihe von Belastungen, die zu einem Verlust im vierten Quartal 2015 führen werden: Die Bank erwartet für das Gesamtjahr 2015 Erträge in Höhe von € 33,5 Milliarden. Als Ergebnis der oben genannten Belastungen erwartet die Bank für das Gesamtjahr 2015 einen Verlust vor Steuern von rund € 6,1 Milliarden und einen Verlust nach Steuern von rund € 6,7 Millarden.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, beinhaltet das  Gesamtjahresergebnis die bereits veröffentlichten und im dritten Quartal verarbeiteten Wertminderungen von € 5,8 Mrd auf den Geschäfts- oder Firmenwert sowie immaterielle Vermögenswerte, außerdem für das Gesamtjahr Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten von rund € 5,2 Mrd und Belastungen für Restrukturierungen und Abfindungen von rund € 1,0 Mrd.

Die Deutsche Bank erwartet gegenwärtig eine Harte Kernkapitalquote (CET1) (bei Vollumsetzung von CRR/CRD4) am Ende des vierten Quartals von rund 11 Prozent. Die regulatorische Behandlung des Abbey Life Geschäfts der Bank hat sich im vierten Quartal geändert. Dadurch hat sich die CET1 Quote um rund 10 Basispunkte verringert. Die bereits bekannt gegebene Veräußerung der 19,99 % Beteiligung der Bank an der Hua Xia Bank wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 abgeschlossen werden. Dieser Verkauf würde, auf pro-forma Basis, die CET1 Quote der Deutschen Bank zum 31. Dezember 2015 um rund 50 bis 60 Basispunkte verbessert haben.

Bei allen Beträgen handelt es sich um Schätzungen. Details zu den vorläufigen Ergebnissen des vierten Quartals und des Gesamtjahres werden am 28. Januar 2016 veröffentlicht. (Quelle: db.com/de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>