Schnelle NATO Task Force

GiNN-BerlinKontor.—Die 28 NATO-Staaten hat am 05.09.2014 in Newport/Wales die Aufstellung einer Very High Readiness Task Force – einer sehr schnell einsatzbaren NATO-Truppe –  beschlossen, die innerhalb weniger Tage auf Bedrohungen und Grenzverletzungen reagieren kann. Die VHRTF – . auch “Sperrspitze” genannt – soll eine Stärke vom 4000 Mann haben. und innerhalb von 2 Tagen einsatzbereit sein, um  osteuropäische Staaten sowie die baltischen Länder vor möglichen Angriffen – z.B. Russlands - zu schützen. Im NATO-Jargon: “The 4,000-strong ‘spearhead’ Very High-Readiness Force that can be deployed rapidly in eastern Europe and the Baltic states to help protect member nations against potential Russian aggression.”.(Quelle: nato.int.)

Nachfolgend veröffentlichen wir in der Fassung des Amerika Dienstes eine Zusammenfassung der Rede, die US-Präsident Barack H. OBAMA am 3. September 2014 in Estland hielt. Er nannte die Ukraine-Krise eine „Zeit der Prüfungen” und betonte, dass das „Vorgehen der Separatisten in der Ukraine und Russland düstere Methoden aus der europäischen Vergangenheit wachruft, die einer lange vergangenen Zeit angehören sollten. Obama: This crisis is a moment of testing… The actions of the separatists in Ukraine and Russia evoke dark tactics from Europe’s past that ought to be consigned to a distant history, so der US-Präsidemt vor dem NATO-Gipfel in Newport/Wales.

In Tallin/Estland lobte Obasma die Esten dafür, dass sie ihren Traum von Freiheit über Jahrhunderte der Besatzung und Unterdrückung weiterverfolgthätten und “diesem Traum auf die eloquenteste Weise eine Stimme geben, durch eine Demokratie, die anderen Ländern als Inspiration dient.”

Präsident Obama sagte, dass demokratische Nationen starke Nationen seien “Wir  fürchten uns nicht vor freien und fairen Wahlen, weil wahre Legitimität nur von einer Seite kommen kann – und zwar vom Volk. Wir fürchten uns nicht vor einer unabhängigen Justiz, weil niemand über dem Gesetz steht. Wir fürchten uns nicht vor einer freien Presse, einer lebhaften Debatte oder einer starken Zivilgesellschaft, denn führende Politiker sind rechenschaftspflichtig. Wir fürchten uns nicht davor, die jungen Menschen in unserem Land online lernen, entdecken und sich organisieren zu lassen, weil wir wissen, dass Länder, deren Bürger die Freiheit haben, für sich selbst zu denken, erfolgreicher sind.”

Obama erwähnte auch die freien Märkte und integrierten Volkswirtschaften der baltischen Staaten sowie deren Solidarität untereinander und mit der NATO als weiteres Zeichen für ihre Stärke.

Obama sagte: Dieses Jahr feiern wir die zehnjährige Mitgliedschaft der baltischen Staaten in der NATO. Noch vor zehn Jahren waren die Skeptiker unsicher, ob Ihre Länder der Aufgabe gewachsen seien. Heute müssen sie sich nur unsere Einsatzübungen ansehen, die unsere Truppen, Seite an Seite, immer stärker zusammenwachsen lassen.

Dank der Arbeit von Generationen -so Obama weiter und weil wir als starkes Bündnis zusammengestanden haben, weil Menschen auf dem ganzen Kontinent eine Europäische Union geschaffen haben, die sich der Zusammenarbeit und dem Frieden verschrieben hat deshalb haben wir historische Fortschritte hin zur Verwirklichung unseres gemeinsamen Traums gemacht: ein geeintes, freies und friedliches Europa zu schaffen.

Der Präsident unterstruch, das “aggressive Auftreten Russlands gegenüber der Ukraine ist für diesen Traum eine Gefahr.”Grenzen könnten nicht “mit vorgehaltener Waffe neu gezogen werden.” Nationen müssten die Freiheit haben, selbst über ihre Zukunft zu entscheiden, und deshalb stehen wir der Bevölkerung der Ukraine heute zur Seite.”

Weiter sagte Obama, pro-russische Separatisten hätten, von Russland unterstützt, die Ukraine destabilisiert. Die Vereinigten Staaten hatten die Besatzung und illegale Annexion der baltischen Länder nie akzeptiert, ebenso wenig wie sie die russische Besatzung und illegale Annexion der Krim oder eines Teils der Ukraine akzeptieren werden.” Das NATO-Bündnis werde sich “standfest und geeint” den Herausforderungen dieser Zeit stellen:

1. Wir werden unsere NATO-Bündnispartner verteidigen, und zwar jeden einzelnen Partner.”

2. Die Vereinigten Staaten arbeiten daran, die Sicherheit unserer NATO-Bündnispartner zu stärken und die amerikanische Militärpräsenz in Europa weiter zu erhöhen.”

3. Die NATO-Streitkräfte müssen in der Lage sein, in Krisenzeiten noch schneller Truppen zu verlegen.”

4. Wir müssen unser Bündnis für die Zukunft stark halten.” Das bedeutet auch, dass wir in Fähigkeiten wie Nachrichtendienste, Überwachung, Aufklärung und Raketenabwehr investieren müssen.”

5. Das Bündnis wird sich weiterhin vereint gegen die Aggression Russlands in der Ukraine stellen.”

6. Die Vereinigten Staaten werden ihre “unerschütterliche Unterstützung für diejenigen aufrecht erhalten, die nach Freiheit streben.”

Der Präsident forderte die NATO auf, während ihres nächsten Gipfels ein unmissverständliches Zeichen für die Unterstützung der Ukraine zu setzen.”

Obama: “Unser Bündnis ist vor über 20 Jahren eine Partnerschaft mit der Ukraine eingegangen. Ukrainische Streitkräfte haben sich an NATO-Einsätzen auf dem Balkan und in Afghanistan in besonderer Weise beteiligt. In Wales werden wir nun als Bündnis mit Präsident Poroschenko zusammenkommen, um zu zeigen, dass unsere 28 Staaten vereint die Souveränität der Ukraine und ihr Recht, ihr Staatsgebiet zu verteidigen, unterstützen.” (Quelle: Amerika Dienst)

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>